Ekelhaft!

Lebensmittelkontrollen führen zu 33 Schließungen

+
Eine verschimmelte Zapfanlage in einer Gaststätte.

Rhein-Neckar-Kreis - Niemand will verdorbene Lebensmittel im Restaurant serviert bekommen! Kontrolleure haben Gaststätten unter die Lupe genommen. Die Bilanz:

Das Veterinäramt und der Verbraucherschutz des Rhein-Neckar-Kreises wollen Verbraucher vor nicht sicheren oder ekelerregenden Lebensmitteln schützen. Gerade empflindliche Menschen müssen vor Gesundheitsgefahren geschützt werden.

Diese Bilder sind bei den Kontrollen entstanden.

2016 haben sie deswegen insgesamt 4452 Kontrollbesuche durchgeführt und in 33 Fällen den Betrieb vorübergehend geschlossen!

„Der Schutz der Verbraucher vor nicht sicheren oder ekelerregenden Lebensmitteln hat für uns nach wie vor den höchsten Stellenwert“, sagt der Ordnungsdezernent des Rhein-Neckar-Kreises, Christoph Schauder, sowie Dr. Lutz Michael, Leiter des Veterinäramtes und Verbraucherschutz.

Insgesamt habe es 733 Verstöße gegeben, erklärt das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis in einer Pressemitteilung. In elf Fällen musste sogar Strafanzeige erstattet werden! 250 Mitarbeiter sind verwarnt worden.

Meist liege das an erheblichen Mängeln in der Betriebshygiene, die durch gründliches Putzen beseitigt werden können, so das Landratsamt. Meistens könne der Betrieb nach einer erneuten Kontrolle wieder geöffnet werden.

Diese Bilder sind bei den Kontrollen entstanden.

Die Lebensmittelkontrolleure führen in regelmäßigen Abständen Kontrollen durch. Doch auch außerplanmäßige Kontrollen bei Verdachtsfällen, Beschwerden oder Erkrankungen stehen auf dem Plan.

Wie oft ein Betrieb kontrolliert wird, hängt von der Risikobewertung ab, die sich aus der Betriebsart und der betrieblichen Hygiene bei der letzten Kontrolle ergibt.

Hier sollte kein Gemüse geputzt werden!

Wenn ein Verstoß festgestellt wird, muss der Betrieb also mit häufigeren Kontrollen rechnen.

„Kein Hersteller oder Händler könne sich mit dem Argument aus der Verantwortung stehlen, dass schon lange keine Kontrolle mehr stattgefunden habe“, heißt es weiter.

jab/Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Küche zerstört: Muss Familienvater Polizeieinsatz bezahlen? 

Küche zerstört: Muss Familienvater Polizeieinsatz bezahlen? 

Familienvater schlägt neue Küche kurz und klein

Familienvater schlägt neue Küche kurz und klein

Fußgänger (†56) von Auto erfasst - tot!

Fußgänger (†56) von Auto erfasst - tot!

‚Toys R Us‘ insolvent: Was passiert mit Filialen in der Region?

‚Toys R Us‘ insolvent: Was passiert mit Filialen in der Region?

62-Jähriger trinkt auf Weingut aus Weinflasche - und stirbt

62-Jähriger trinkt auf Weingut aus Weinflasche - und stirbt

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Kommentare