In Audi A7

Zu schnell in Kurve: 19-Jähriger auf L723 schwer verletzt 

+
Unfall auf der L723 (Symbolfoto).

Reilingen - Schwerer Unfall am Donnerstagmorgen. Ein 19-Jähriger verliert auf der L723 die Kontrolle über einen A7 und kracht in zwei Bäume. Die Unfallstelle ist von Trümmern übersät. 

Schwerer Unfall auf der L723.

Ein 19-Jähriger fährt am frühen Donnerstagmorgen (20. April) auf der L723 von Walldorf nach Reilingen. Dabei ist er in einem Audi A7 wohl zu schnell unterwegs. Um kurz nach fünf Uhr kommt er in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab.

Der Wagen stößt zunächst gegen ein Verkehrsschild und kracht dann frontal gegen zwei Bäume! Anschließend dreht sich das Auto um 180 Grad und bleibt auf der Gegenfahrbahn liegen. 

Der Aufprall ist so heftig, dass am Audi das linke Hinterrad samt Aufhängung abgerissen und 50 Meter durch die Luft geschleudert wird, ehe es auf der Wiese zum Liegen kommt. Um die Unfallstelle herum sind zahlreiche Trümmerteile auf der Fahrbahn verteilt.

Der 19-Jährige wird bei dem Unfall schwer verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Audi ist stark beschädigt und muss abgeschleppt werden. Im Anschluss an die Unfallaufnahme muss die Fahrbahn wegen der umher liegenden Trümmerteile gereinigt werden. Der Sachschaden wird auf 60.000 Euro geschätzt.

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Täter sprengen Geldautomat in Rhein-Neckar-Zentrum

Mehrere Täter sprengen Geldautomat in Rhein-Neckar-Zentrum

Rentner missachtet rote Ampel: Junge Frau (19) schwer verletzt

Rentner missachtet rote Ampel: Junge Frau (19) schwer verletzt

Tochter (30) kifft täglich: Mutter zeigt sie an!

Tochter (30) kifft täglich: Mutter zeigt sie an!

Gefängniswärter sollen Unterstützung bekommen

Gefängniswärter sollen Unterstützung bekommen

Defekt bei BASF: So reagiert das Netz auf den Fackelschein am Himmel

Defekt bei BASF: So reagiert das Netz auf den Fackelschein am Himmel

Kommentare