Motto „Divas & Icons“

Queen of Drags: Heidi Klum lässt tief blicken – ProSieben muss Szenen zensieren!  

+
In Folge 4 erhalten Heidi Klum, Conchita Wurst und Bill Kaulitz Unterstützung von Drag Queen und Social-Media-Star Pabllo Vittar.

Queen of Drags im Live-Ticker: Die 4. Folge mit dem Motto „Divas & Icons“ verspricht schillernde Kostüme und tolle Tanzeinlagen. Wer es von den Kandidatinnen ins Halbfinale geschafft hat: 

  • „Queen of Drags“ – die 4. Folge heute um 20:15 Uhr auf ProSieben
  • Das Motto der „Queen of Drags“-Folge ist „Divas & Icons“
  • Die Zuschauer erwarten schillernde Kostüme und grandiose Tanzeinlagen  
  • Bei „Queen of Drags“ wird heute richtig emotional – es fließen sogar Tränen  
  • „Queen of Drags“ Folge 4 – Yoncé Banks wird „Queen of the Week“, Katy Bähm überraschend ausgeschieden 

Es war die mit Abstand emotionalste Folge bei Queen of Drags – und am Ende gab es eine Mega-Überraschung! Am Donnerstag (5. Dezember) flimmert die vierte Folge von Heidi Klums neuer ProSieben-Show Queen of Drags über die Bildschirme. Zwar verspricht das Motto „Divas & Icons“ jede Menge Glamour (und hält es auch), doch die Momente, die am Ende hängen bleiben, sind andere – die nämlich, die die ungeschminkte Wahrheit von Drags in Deutschland zeigen. Alle Kandidaten bekommen die Möglichkeit, ihre ganz persönliche Geschichte zu erzählen. Und dabei fließen nicht nur einmal die Tränen, denn die Jungs nutzen die Bühne eindrucksvoll, um über Hass, Diskriminierung, Intoleranz und Gewalt aus ihrem alltäglichen Leben - fernab der glitzernden Drag-Welt - zu berichten. Wer übrigens das Finale und damit „Queen of Drags“ gewinnt, erfährst Du hier. 

ehr weiche Knie und der Laufsteg wird zur echten Zitterpartie.

Vor allem Katy Bähm, DIE umstrittene Kandidatin von Queen of Drags schlechthin, hält die emotionalste Rede, und bringt mit ihrer Geschichte über die fehlende Liebe und Akzeptanz ihres Vaters, den sie kaum noch sieht und trotz allem sehr liebt, alle zum Weinen – Jury inklusive. „Dass wir diesen Dialog starten in einer Fernsehshow, ist bahnbrechend“, kommentiert Co-Jurorin Conchita Wurst im Anschluss völlig zurecht. Umso überraschender, dass am Ende der Show ausgerechnet Katy Bähm gehen muss. Wie es dazu kommen konnte, liest Du in unserem Couch-Ticker!

>>> Hier geht's zum Halbfinal-Ticker von „Queen of Drags“!

Mehr TV-Shows: Im Januar 2020 geht auch „Germany‘s next Topmodel“ in die nächste Runde. In Folge 1 müssen sich die GNTM-Kandidatinnen vor den Augen von Heidi Klum auf dem Catwalk beweisen. Allerdings haben einige s

Queen of Drags: Diese Kandidatinnen sind noch dabei – Katy ist raus

  • Aria Adams (22) aus Wolfsburg
  • Yoncé Banks (27) aus Paderborn
  • Catherrine Leclery (48) aus Köln
  • Bambi Mercury (32) aus Berlin
  • Vava Vilde (30) aus Stuttgart
  • Ins Halbfinale nächste Woche geht es leider ohne Katy Bähm. Sie konnte die Jury nicht mehr von sich überzeugen. Viele können diese Entscheidung jedoch nicht nachvollziehen, da Katy doch mit dem Song „Break free“ eine tolle Show hingelegt hat. Die Show wird ohne ihre Läster-Queen auf jeden Fall ein bisschen langweiliger. 

    Die nächste Folge bei „Queen of Drags“ steht unter dem Motto „Horror und Halloween“. Da werden doch sicher Bambi und Vava punkten können! Was die Kandidatinnen jedoch nicht wissen: Im Halbfinale werden zwei Drag Queens die Show verlassen! Ein Trostpflaster: Als Gastjurorin steht Heidi Klum, Bill Kaulitz und Conchita Wurst Michael Jacksons Schwester, La Toya Jackson zur Seite. 

    „Queen of Drags“ Folge 4 im Couch-Ticker

    >>>Ticker aktualisieren>>>

    22:37 Uhr: Katys Abschiedsmessage: „Glaubt an euch, auch wenn viele nicht an euch glauben und zu euch stehen!“

    22:36 Uhr: Es hat sich ausgelästert – Katy Bähm fliegt raus

    22:35 Uhr: Für Vava sieht es schlecht aus, auch Katy wackelt! Yoncé wird „Queen of the week“

    22:30 Uhr: Conchita findet Yoncé am besten – trotz Kritik! 

    22:30 Uhr: Die Spannung steigt! Wer fliegt raus? Wer schafft es in die nächste Runde? Für Heidi ist Aria „Queen of the week“, weil sie sich getraut hat zu singen und Klavier zu spielen. Die wenigsten Punkte von ihr bekommt Catherrine.

    22:17 Uhr: Alle aus Yoncés Gruppe geben sich gegenseitig die Schuld an der schlechten Bewertung. Bambi sieht sich schon nach Hause gehen. 

    22:16 Uhr: Also die beste Performance des Abends hat heute Pabllo Vittar hingelegt! 

    22:15 Uhr: Conchita fand die Gruppe der schwächeren Queens (Aria, Vava und Katy) besser, Bill und Heidi können sich nicht entscheiden. Wieso hacken eigentlich alle auf Bambi herum? Das sah doch alles super aus!

    22:11 Uhr: Catherrine Leclery eskaliert zu Cher! 

    22:10 Uhr: Bambi twerkt! You go girl! 

    22:07 Uhr: Darauf haben wir alle gewartet: Das „Battle of the Divas“! Wannabe von den Spice Girls ist einfach immer großartig! Aria, Vava und Katy sehen aus, als hätten sie richtig viel Spaß, strecken ihre Zungen raus und ziehen Grimassen. Sehr unterhaltsam! 

    22:05 Uhr: Aria singt Lady Gaga „The Edge of Glory“ – und zwar für ihre Mama. Der Gesang ist leider eher so mittel. Conchita mag zumindest das Klavierspiel. War trotzdem schön! 

    22 Uhr: Whitney Houston is alive! Großes Lob von Pabllo Vittar. Versteht leider niemand, da es auf portugiesisch ist. 

    21:46 Uhr: Vava sieht aus wie eine Stewardess in Lack – aber mit den Haaren und der Zahnlücke tatsächlich auch wie Madonna. Auch Conchita erkennt den Megastar sofort in ihrem Gesicht. Heidi findet gut, dass Vava immer ein bisschen „weird“ ist. Yoncé sieht nach Vavas und Bambis Performance irgendwie eingeschüchtert aus. 

    21:45 Uhr: Bambi sieht aus wie eine Mischung aus Dracula und Stehaufmännchen, soll aber den Künstler Klaus Nomi darstellen. 1978 wurde David Bowie auf ihn aufmerksam, weil ihm der außergewöhnliche Stil Nomis gefiel und ihn inspirierte. Die Jury ist von soviel Uniqueness ganz begeistert! Auch in der Twitter-Community wird der Auftritt gefeiert, manche sehen Bambi sogar schon als „Queen of the week“. 

    21:40 Uhr: Yoncé macht mit ihren Tanzeinlagen Bejoncé Konkurrenz. Bill findet sie sogar besser das Original! Auch Heidi Klum lobt sie in den höchsten Tönen und findet, dass sie „tanzt wie eine Göttin“. Conchita findet den Auftritt leider eher langweilig. Zu perfekt! Wie bitte? 

    21:35 Uhr: Kathy Bähm huldigt Ariana Grande mit dem Song „Break free“. Die Haare sitzen zwar, aber das Lipsync nicht so wirklich. Vielleicht wurde sie aber auch von den heißen Tänzern abgelenkt.  

    21:25 Uhr: Was hat Heidi da wieder im Gesicht? Engelsflügel als Wimpern? Damit könnte sie auch jemandem die Augen ausstechen. 

    21:22 Uhr: Pabllo Vittar kommt – und alle fühlen sich neben ihr wie geschminkte Männer! 

    21:20 Uhr: Da ist schon wieder das Zensur-Emoji – und zwar in Heidis Schritt! 

    21:20 Uhr: Obwohl Bambo wie Dracula aussieht, fühlt sie sich sexy... na gut! 

    21:17 Uhr: Aria wird Lady Gaga performen – und den Auftritt ihrer Mama widmen! Sweeeet!

    21:15 Uhr: Der Satz des Tages kommt von Bambi: „Ich liebe Drag, aber das ist mir alles zu anstrengend!“

    21:12 Uhr: Yoncé shakt ihren Booty wie Beyoncé!

    21:10 Uhr: Ein harter Bruch nach diesen emotionalen Statements: Jetzt geht es gutgelaunt mit den Proben weiter. Und natürlich wird wieder gelästert.  

    „Queen of Drags“: bei den Kandidatinnen fließen die Tränen 

    21:07: Katy Bähm wendet sich an ihren Papa, mit dem sie seit Jahren fast keinen Kontakt mehr hat: „Auch wenn du mich nicht lieb hast, ich hab dich trotzdem lieb.“ Sie will sich auch bei ihrer Schwester entschuldigen, weil sie wegen ihres schwulen Bruders in der Schule immer gemobbt wurden. Sie appelliert an die Community sich doch „nicht gegenseitig zu zerfleischen“

    21:05 Uhr: Aria findet es schlimm zu hören, dass Catherrine keine Unterstützung aus der Familie bekommen hat. „Mein Vater wollte, dass ich Fußball spiele und jetzt bin ich eine Drag-Queen“, so Catherrine.

    21:02 Uhr: Catherrine Leclery: „Ich war schwarz, schwul und arm. Wir sind so, weil wir so geboren wurden. Ihr müsst uns einfach so lassen. Vielleicht brauchst du ein bisschen Zeit, das zu akzeptieren – aber mach das!“

    21 Uhr: Bill Kaulitz erinnert sich an seine Schulzeit. Er hätte sich sehr früh geschminkt. Anfangs seien die Jungs verliebt in ihn gewesen. Als sie herausgefunden hätten, dass er ein Junge ist, wollten sie ihn verprügeln. 

    21 Uhr: Heidi Klum erzählt von ihrer Freundin, deren Sohn sich anfängt, wie ein Mädchen zu verhalten. Das sei für die Mutter sehr schwer gewesen. 

    20:55 Uhr: Die Werbung zieht sich aber ganz schön! 

    20:45 Uhr: Yoncé Banks appelliert an Eltern ihre Kinder so zu akzeptieren wie sie sind. Sie hätten es schwer genug: „Warum sollte man sich auch etwas aussuchen, wofür man umgebracht wird?“ Als sie sagt, dass sie wegen ihres Outings mit ihrem Vater seit Jahren keinen Kontakt mehr hat, müssen alle erst einmal schlucken. 

    20:42 Uhr: Bambi entschließt sich dazu, nichts zu sagen. An manche Momente möchte sie sich einfach nicht mehr erinnern. 

    20:40 Uhr: Aria fühlte sich vor der Teilnahme an der Show wie in einem Loch. „Manchmal fühlt man sich verloren und weiß nicht wohin“. 

    20:37 Uhr: Die Drag-Queens bekommen die Chance endlich im TV alles loszuwerden, was sie so beschäftigt. Vava macht den Anfang und kämpft gleich mit den Tränen: „Ich habe furchtbar gelitten mit meinem Outing und ich habe eine wunderbare Familie. Wir sollten uns alle nicht nur tolerieren, sondern auch akzeptieren. Seit einfach mal lieber nett zueinander.“ 

    Queen of Drags Folge 4: ProSieben zensiert Heidi Klums Brüste 

    20:35 Uhr: Hat gerade ProSieben Heidi Klums Brüste mit zwei Emojis zensiert? Eine Drag Queen hat ihr beim Feiern einfach mal in den Ausschnitt gegriffen! Huiuiui! Eine Twitter-Userin bringt es auf den Punkt: 

    20:33 Uhr: Es geht in einen der angesagtesten Gay-Clubs in L.A.!

    20:32 Uhr: Die Queens stellen sich an der Stange im Partybus auf jeden Fall besser als Heidi an. 

    20:31 Uhr: Wie großartig sieht eigentlich Catherrine Leclery in ihrem Glitzer-Outfit aus!?

    20:30 Uhr: Heute ist Party angesagt – und zwar mit den Juroren! 

    20:25 Uhr: Bambi hat absolut kein Bock auf eine Gruppennummer und sieht sich schon nach dem Auftritt nach Hause gehen.

    20:20 Uhr: Im „Battle of the Divas“ treten die schlechtesten der Vorwoche (Aria, Vava und Katy) gegen die besten (Yoncé, Bambi und Catherrine) in einem Lipsyc-Battle an. Katy Bähm stänkert natürlich schon wieder herum.   

    20:20 Uhr: Der Mail-Man sieht aus wie Freddy Mercury – und alle rasten aus! Das aktuelle Motto verbirgt sich in seiner Hose und ist: „Divas & Icons“!

    20:18 Uhr: Aria lässt sich trotz des letzten Platzes nicht unterkriegen und will noch einmal alles geben.

    20:13 Uhr: Gleich geht die 4. Folge von „Queen of Drags“ los. Juror Bill Kaulitz freut sich schon!

    Queen of Drags Folge 4 – wer ist noch dabei, wer ist raus? 

    Queen of Drags geht am 5. Dezember um 20:15 Uhr auf ProSieben in die 4. Runde und verspricht mit dem Motto „Divas & Icons“ ganz viel Glamour! Einen Tag lang dürfen die Drag Queens in die glitzernde Welt der Stars eintauchen und am Ende in einer spektakulären Performance ihren Lieblings-Künstler huldigen. Die Kandidatinnen sind natürlich voll in ihrem Element und versprechen den Publikum eine ganz große Show. „Ich nehme euch mit in eine andere Welt“, so Vava Vilde (30) aus Stuttgart vielsagend. Auch Aria Addams (22) ist völlig aus dem Häuschen: „Ich kann es kaum mehr abwarten!“. In dieser Folge bekommen Heidi Klum, Conchita Wurst und Bill Kaulitz Unterstützung von Drag Queen und Social-Media-Star Pabllo Vittar.

    Nach dem Ausscheiden von Candy Crash und Hayden Kryze in Folge 3 sind diese Kandidatinnen noch im Rennen: 

    • Aria Adams (22) aus Wolfsburg
    • Katy Bähm (27) aus Berlin
    • Yoncé Banks (27) aus Paderborn
    • Catherrine Leclery (48) aus Köln
    • Bambi Mercury (32) aus Berlin
    • Vava Vilde (30) aus Stuttgart

    Queen of Drags: Das passierte in Folge 3 

    In der dritten Folge von „Queen of Drags“ mit dem Motto „Fairytale“ müssen sich die Kandidatinnen in Märchenfiguren verwandeln und entführen Zuschauer und Jury in eine bunte Traumwelt. Im Kontrast zu den märchenhaften Auftritten steht jedoch die Sprache der Kandidatinnen. Es fallen so viele vulgäre Ausdrücke, dass sich ProSieben gezwungen sieht, die derben Schimpfworte mit Pieptönen zu zensieren. Auch schwarze Balken werden eingesetzt. Der Grund: Zu viel nackte Haut! Sogar Heidi Klum scheint es zu schmutzig zuzugehen: „Das war echt versext“, so ihre Meinung. Schon direkt nach den Auftritten muss eine Kandidatin „Queen of Drags“ verlassen: Es trifft Hayden Kryze, die gerade erst mit ihrer Liebsten Aria Adams auf ein eigenes Liebesnest gepocht hatte. 

    Auch Candy Crash fliegt raus, doch nicht ohne noch eine emotionale Botschaft zu hinterlassen: „Ich habe einen Bruder, der mich nicht so akzeptiert wie ich bin.“ Sie wünsche sich für alle Menschen, dass sie zuhause Liebe finden – und so akzeptiert werden wie sie sind.

    Queen of Drags Folge 3: Heidi Klum zieht den Spott der Zuschauer auf sich 

    Für die meisten Lacher in Folge 3 sorgt Heidi Klum – jedoch unfreiwillig. Mit ihrem übertriebenen Make-Up heimst sie sich schon zu Beginn der Sendung ordentlich Spott bei der Twitter-Community ein. Richtig lustig wird es jedoch erst, als es darum geht Arias Performance zu bewerten. „Ich stehe nicht unbedingt so auf Clowns-Make-up“, so Heidi Klum. Da können sich weder Aria noch die Jury-Mitglieder das Lachen verkneifen. Auch die Zuschauer finden, dass gerade Heidi an diesem Abend wie ein Clown aussieht! Ein User auf Twitter zieht sogar einen Vergleich mit einer Attraktion auf Kinderfesten:

    Ob Heidi Klum sich diese Kritik zu Herzen nimmt und sich in Folge 4 ein bisschen dezenter schminkt, bleibt abzuwarten. 

    Queen of Drags: Um was geht es überhaupt? 

    Um die „Queen of Drags“ zu werden, müssen die Kandidatinnen verschiedene Challenges meistern und die Jury mit Performances von ihrem Können überzeugen. Zu gewinnen gibt es die Krone, natürlich das damit verbunden Preisgeld von 100.000 Euro, eine Kampagne mit der Kosmetik-Marke MAC, eine Reise nach New York und die Abbildung auf dem Cover der deutschen Cosmopolitan.

    In der ersten Staffel von „Queen of Drags“ sitzen GNTM-Mutti Heidi Klum, ihr Schwager Bill Kaulitz und ESC-Gewinner Conchita Wurst (Tom Neuwirth) und immer ein Überraschungs-Promi in der Jury.

    Heidi Klum erntete vor und während der ersten Folge einen wahren Shitstorm von den „Queen of Drags“-Zuschauern. Allerdings wehrte sich die 46-Jährige, die sich zu Unrecht kritisiert fühlte. In der zweiten Folge wurde es für Heidi und Schwager Bill Kaulitz ziemlich peinlich – denn sie offenbarten eine krasse Bildungslücke!

    kp

    Quelle: Mannheim24

    Mehr zum Thema

    Kommentare