Halleneuropameisterschaft in Prag

Leichtathletin Alexandra Burghardt toppt persönliche Bestmarke

+
Sportstipendiatin Alexandra Burghardt und Mäzen Klaus Greinert

Prag/Mannheim - Die Sportstipendiatin Alexandra Burghardt läuft im Trikot der deutschen Nationalmannschaft eine neue persönliche Bestzeit und zieht ins Halbfinale der Halleneuropameisterschaft ein.

Die Sportstipendiatin Alexandra Burghardt ist am vergangenen Wochenende im Trikot der deutschen Nationalmannschaft bei der Halleneuropameisterschaft in Leichtathletik über die 60 m an den Start gegangen. Dabei hat die 20-Jährige im Vorlauf eine neue persönliche Bestzeit von 7,23 Sekunden erreicht und zog somit sicher ins Halbfinale ein. Dort verpasste sie nur knapp als Dritte des Halbfinales den Einzug ins Finale. Ihre Vereinskameradin Verena Sailer holte sich mit einer Zeit von 7,09 Sekunden die Bronzemedaille.

Es war mir klar, dass ich für das Finale wahrscheinlich noch einmal eine Bestzeit hätte laufen müssen. Generell kann ich aber echt zufrieden sein. Es hat großen Spaß gemacht und ich habe viele Erfahrungen mitgenommen. Jetzt freue ich mich auf die U23-EM in Tallinn im Sommer“, sagte Burghardt nach dem Rennen.

Mit Hilfe des Mannheimer Sportstipendiums gelingt es der 20-Jährigen Leistungssport und Studium erfolgreich unter einen Hut zu bringen. 

Die Erfolge der Sportstipendiaten sind auch ein Erfolg unseres Förderprogramms“, sagt Unternehmer Klaus Greinert. Er hat 2009 das Stipendium an der Universität Mannheim ins Leben gerufen und finanziert es bis heute.

Burghardt studiert im zweiten Semester Kultur und Wirtschaft an der Universität Mannheim. Neben einer finanziellen Förderung von 100 Euro im Monat profitiert sie besonders von der Hilfe bei der Organisation ihres Studiums durch die Programm-Koordinatorin Sarah Seidl. Beispielsweise wenn sich Prüfungs- und Wettkampftermine überschneiden. Bei ihrer Studienwahl hat sich die Spitzensportlerin daher nicht nur wegen des guten Rufs für die Universität Mannheim entschieden, sondern auch weil die Vereinbarkeit von Sport und Studium möglich ist: „Für Sportler ist es hier wirklich optimal“, findet sie.

Universität Mannheim/tin

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Pyro- und Feuershow zur „Earth Hour“ im Luisenpark

Pyro- und Feuershow zur „Earth Hour“ im Luisenpark

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Das Konzert von Joy Fleming (72) im Capitol

Das Konzert von Joy Fleming (72) im Capitol

Kommentare