Braves Hündchen!

Vierbeiner stellt Auto-Aufbrecher!

+
Der gehorsame Diensthund  benutzte seine feine Nase um den Flüchtigen auf zu spüren : Mit Erfolg! (hier:Symbolbild)

Damit hatte ein 46-jähriger Auto-Aufbrecher wohl nicht gerechnet. Statt eines " normalen" Polizisten stellte ihn ein vierbeiniger Kollege. 

Da war der 46-jährige Auto-Autoaufbrecher wohl ziemlich überrascht als ihn ein Polizeihund bei der Flucht stoppte. Was war passiert? Nachdem die Beamten in der Nacht zum Donnerstag in der Langen Rötterstraße gegen 1 Uhr von einem Passanten die Information zu einem Auto-Aufbruch bekommen hatten, eilten sie zum "Tatort". Als der Aufbrecher die Streife bemerkte, nahm er seine Beine in die Hand und flüchtete über die Pozzistraße in Richtung Max-Joseph-Straße. Doch zu früh gefreut, denn er bemerkte nicht das nicht die Beamten der Hundeführerstaffel hinter ihm her liefen, sondern ein viel "schnellerer" vierbeiniger Kollege. Zunächst gelang es dem 46-Jährigen sich zu verstecken, doch der feine Geruchsinn des Polizeihundes spürte ihn mit einer Leichtigkeit auf. Der Flüchtige schwenkte nicht mal vor dem Polizeihund die "weiße Flagge" und widersetzte sich den Beamten vehement. Somit wurde er der Schutzpolizei übergeben. nis

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

News-Ticker zum Hochwasser: Millionenschaden an Uni Hildesheim

News-Ticker zum Hochwasser: Millionenschaden an Uni Hildesheim

Diese Kirche verbirgt ein schauriges Geheimnis in ihrer Krypta

Diese Kirche verbirgt ein schauriges Geheimnis in ihrer Krypta

Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche

Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche

US-Senat stimmt für Verschärfung von Russland-Sanktionen

US-Senat stimmt für Verschärfung von Russland-Sanktionen

Jeder zweite Deutsche erwartet neue Flüchtlingskrise

Jeder zweite Deutsche erwartet neue Flüchtlingskrise

Kommentare