Schämt Euch!

Zwei Ehemänner verdreschen ihre Frauen

+
Gewalt in der Ehe.

Bei gleich zwei schlimmen Fällen von häuslicher Gewalt musste die Polizei in Mannheim einschreiten.

Zu einem besonders hässlichen Fall von Gewalt in der Ehe kam es jetzt in der Auerhahnstraße in Käfertal. Ohne Grund schlägt ein 35-Jähriger mit den Fäusten auf seine Frau (34) ein, tritt die dann am Boden Liegende immer wieder - vor den Augen der beiden kleinen Kinder!
Die 34-jährige Mutter erleidet Schwellungen, Abschürfungen und Hämatome am Kopf, wird ärztlich behandelt. Kurz nach 18 Uhr alarmiert das Opfer die Polizei. Als die Beamten des Reviers Käfertal eintreffen, hat sich der feige Schläger bereits aus dem Staub gemacht. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Noch brutaler war ein 30-Jähriger gegen 20 Uhr in der Eisenstraße auf dem Luzenberg. Immer wieder ohrfeigt er seine Frau (25), stößt sie schließlich gegen Wand und Schrank, tritt sie in den Rücken.
Unter übelsten Beleidigungen packt er ihren Kopf, schlägt ihn mehrfach gegen einen Heizkörper. Die Folge: Geschwollene Lippe, Prellungen und schlimme Kopfschmerzen.
Die Polizei bringt den feigen Schläger aufs Revier Neckarstadt, nehmen ihm seine Wohnungsschlüssel weg. Strafanzeige wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung.
pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

William und Harry: So war das letzte Gespräch mit Prinzessin Diana

William und Harry: So war das letzte Gespräch mit Prinzessin Diana

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Steinmeier für „deutliche Haltsignale“ gegenüber der Türkei

Steinmeier für „deutliche Haltsignale“ gegenüber der Türkei

Neuer Kommunikationschef löscht seine Trump-kritischen Tweets

Neuer Kommunikationschef löscht seine Trump-kritischen Tweets

Kommentare