Unglaublich

Story mit Haken – Abschlepper mit 2,3 Promille unterwegs

+

Plankstadt - Wieder so eine Geschichte, bei der man nur den Kopf schütteln kann! Ein 41-jähriger Fahrer eines Abschleppwagens fällt durch seine unsichere Fahrweise auf. Der Grund dafür ist schnell gefunden...

Diese Geschichte hat wirklich einen Haken!

Eigentlich soll er mit seiner Arbeit für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen, stattdessen wurde der 41-jährige Fahrer eines Abschleppwagens am Donnerstagabend selbst zur Gefahr.

Der Mann war einem Autofahrer auf der B535 aufgefallen, nachdem der Abschlepper offensichtlich Mühe hatte, die Spur zu halten. Mehrere Schlangenlinien später fuhren dann beide Fahrzeuge von der Bundesstraße ab und mussten an einer roten Ampel zur L544 warten. Dabei rollte der Abschleppwagen zurück und prallte gegen das Auto des Zeugen. Der hatte nun endgültig die Nase voll und verständigte die Polizei.

Ein Alkoholtest bestätigte schließlich den Verdacht: Der 41-jährige Fahrer des Abschleppwagens war nicht mehr fahrtauglich. Ergebnis: 2,3 Promille!

Der Führerschein des 41-Jährigen wurde sichergestellt.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare