Zum Wohl!

Anna-Maria Löffler aus Haßloch ist die 81. Pfälzische Weinkönigin

+
Die 23-jährige Anna-Maria Löffler aus Haßloch ist 81. Pfälzische Weinkönigin

Pfalz - Das Weinland kürt heute die 81. Weinkönigin. Was erwartet die neue Weinhoheit im nächsten Jahr? Alle Infos:

  • Die Pfalz kürt die Weinkönigin 2019
  • Am 4. Oktober wird aus vier Kandidatinnen die Weinkönigin auserwählt
  • Ab 19:30 Uhr im Rhein-Neckar-Fernsehen oder bei T-Home-Entertain zu sehen

Update vom 5. Oktober: Anna-Maria Löffler aus Haßloch ist die 81. Pfälzische Weinkönigin! Ihr Vorgängerin Meike Klohr krönte die 23-Jährige nach einer spannenden Wahl in Neustadt an der Weinstraße. Alle vier Kandidatinnen konnten im Rennen um den Titel der Pfälzischen Weinkönigin ihr Wissen über die Pfalz und den Wein unter Beweis stellen. Dann galt es, die 60-köpfige Jury vor einem großen Publikum auf der Bühne zu überzeugen. Die neue Weinkönigin Anna-Maria Löffler punktete hier mit viel Charme, Witz und Schlagfertigkeit. Sie wird nun ein Jahr lang die Pfälzer Winzer und deren Weine respräsentieren. Der Haßlocherin zur Seite stehen die frisch gekrönten Pfälzischen Weinprinzessinnen Christina Fischer, Tamara Fränzle und Rosa Rummel. Rund 300 Termine im In- und Ausland warten auf die vier Weinbotschafterinnen der Pfalz in den kommenden zwölf Monaten.

Die Pfalz kürt heute die Weinkönigin 2019 – wer regiert im nächsten Jahr?

Am heutigen Freitag (4. Oktober) um 19:30 Uhr ist es endlich wieder so weit: Die Pfalz kürt ihre Weinkönigin. In diesem Jahr wird die 81. Weinkönigin der Pfalz von einer Jury auserwählt und muss dafür Schlagfertigkeit, Fachwissen und Charme beweisen. Zur Auswahl stehen vier junge Frauen, die als Weinkönigin über die Pfalz präsidieren wollen: Christina Fischer (25) aus Göcklingen, Tamara Fränzle (22) aus Meckenheim, Anna-Maria Löffler (23) aus Haßloch und Rosa Rummel (24) aus Landau-Nußdorf. Die Siegerin löst die amtierende Weinkönigin Meike Klohr (25) ab, die 80. Pfälzische Weinkönigin. Leer ausgehen wird heute allerdings niemand, denn die drei, die nicht Weinkönigin werden, dürfen als Weinprinzessinnen die Weinkönigin im nächsten Jahr begleiten.

Das Ganze findet im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße statt, kann aber auch ganz bequem im RNF oder bei T-Home-Entertain gesehen werden. 

Pfalz: Was erwartet die Pfälzische Weinkönigin 2019?

Doch was erwartet die Pfälzische Weinkönigin im nächsten Jahr? Nach Angaben der Veranstalter hat die Weinkönigin ganz schön viel um die Ohren: Über 300 Termine stehen ihr im nächsten Jahr bevor – und nicht nur in der Pfalz! Auch Berlin, Frankfurt und sogar Italien stehen auf dem Programm. Das Ganze lassen sich die Pfälzer auch ordentlich was kosten. Fast 20.000 Euro werden im Jahr für Reisekosten, Kleiderzuschüsse und Seminare ausgegeben – die Pfalz liebt eben ihren Wein und ihre Weinkönigin.

Pfalz: Weinkönigin 2019 – vier Kandidatinnen wollen die Krone

Dass die Pfälzer Weinkultur nicht immer friedlich ist, zeigt ein Fall aus dem vergangenen Monat. Als ein Winzer aus Edesheim bei Edenkoben auf seinen Weinberg kommt, kann er seinen Augen nicht trauen: Diebe haben seine Weintrauben im Wert von 7.000 Euro abgeerntet!

dpa/mw

Quelle: Mannheim24

Kommentare