1. Ludwigshafen24
  2. Region

Vergewaltigung am Vogelstang-See in Mannheim – DNA-Spuren führen zum Täter

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Mannheim - Ein 33-Jähriger belästigt im Juni eine 25-Jährige am Vogelstang-See. Er kann fliehen, aber durch DNA-Spuren kann die Polizei ihn schnappen.

Ein 33-Jähriger wird verhaftet, weil er eine 25-Jährige am Mittwoch (8. Juni) am Vogelstang-See in Mannheim belästigt und vergewaltigt haben soll. Das teilen die Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium Mannheim in einer gemeinsamen Pressemeldung mit. Der Täter flüchtet, kann aber mit Hilfe von DNA-Spuren aufgefunden werden.

Mannheim: Mann (33) belästigt und vergewaltigt 25-Jährige am Vogelstang-See

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wird ein 33-Jähriger am Donnerstag (18. August) dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Dieser erlässt Haftbefehl. Der Tatverdächtige steht im dringenden Verdacht, am Mittwoch (8. Juni) gegen 15 Uhr sexuelle Handlungen an einer 25-Jährigen am Vogelstang-See vorgenommen zu haben.

Der 33-Jährige soll die junge Frau, die sich alleine auf einer Sitzbank nahe des Toilettenhäuschens aufhält, zunächst angesprochen haben und im Verlauf des Gesprächs mehrfach nach Sex gefragt haben. Als die 25-Jährige dies gegenüber dem ihr Unbekannten mehrfach verneint, soll der 33-Jährige diese unvermittelt in ein Gebüsch zu Boden gestoßen und sich auf sie gelegt haben.

Mannheim: Vergewaltigung am Vogelstang-See – DNA-Spuren führen Polizei zum Täter

Dabei soll der Mann die Geschädigte in sexueller Art und Weise am Körper berührt haben. Da sich die junge Frau lautstark und körperlich zu Wehr setzt, soll der Tatverdächtige letztlich von ihr abgelassen haben und geflüchtet sein.

Mit Hilfe von Passanten alarmiert die 25-Jährige daraufhin die Polizei, wobei der Flüchtige trotz sofort eingeleiteter Fahndung zunächst nicht ergriffen werden kann. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei unter Einbindung der Kriminaltechnik können DNA-Spuren gesichert werden, die nach molekulargenetischer Untersuchung dem 33-Jährigen zugeordnet werden können.

Mannheim: Vergewaltigung am Vogelstang-See – Täter kommt ins Gefängnis

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Intensive Fahndungsmaßnahmen nach dem wohnsitzlosen Tatverdächtigen durch das Fahndungsdezernat führen am Mittwoch (17. August) zur Festnahme des Mannes. Am Folgetag wird der italienische Tatverdächtige dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen Fluchtgefahr Haftbefehl gegen ihn erlässt. Er wird anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (pol/resa)

Auch interessant

Kommentare