K41756

Motorradfahrer (38) schleudert über Straße – schwer verletzt

+
Bei einem Unfall in Nußloch wird ein Motorradfahrer schwer verletzt

Nußloch - Schlimmer Unfall auf der Massengasse in Höhe der Abfahrt zur B3. Ein Motorradfahrer wird dabei schwer verletzt. Was wir bisher wissen:

+++ (UPDATE 21:06 Uhr):

Weitere Erkenntnisse haben ergeben, dass der 61-jährige Autofahrer von der B3 abgefahren ist und in die Einmündung der K4156 nach links in Richtung St. Ilgen abbiegen wollte. Dabei hat er den von links kommenden 38-jährigen Motorradfahrer übersehen.

+++

Am Mittwochnachmittag (21. März) gegen 16 Uhr ereignet sich der Unfall auf der Massengasse/K4156. Nach den bisherigen Erkenntnissen ist ein Autofahrer nach links auf die B3 in Richtung Wiesloch abgebogen. Dabei kommt es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Motorradfahrer, der daraufhin stürzt und über die Straße schleudert.

Er wird schwer verletzt, der Autofahrer bleibt unverletzt. Ein Rettungswagen fährt zu diesem Zeitpunkt zufällig an der Unfallstelle vorbei und leistet erste Hilfe. Anschließend wird der Verletzte in eine Heidelberger Klinik gebracht. 

Fotos: Motorradfahrer schleudert über K41756

Die Kreisstraße ist derzeit noch gesperrt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Verkehrskommissariat Heidelberg.

++ Wir halten Dich auf dem Laufenden +++ 

pri/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Brand einer Lagerhalle – 40.000 Euro Schaden 

Brand einer Lagerhalle – 40.000 Euro Schaden 

Mann will eine Mutter vergewaltigen - dann greift ihr Sohn (7) ein und rettet sie

Mann will eine Mutter vergewaltigen - dann greift ihr Sohn (7) ein und rettet sie

‚Bomben‘ bestellt: Telefonat im Bus löst Polizeieinsatz aus

‚Bomben‘ bestellt: Telefonat im Bus löst Polizeieinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.