Wegen Rost?

Balkonabsturz: Experten geben erste Erkenntnisse preis

+
Experten vermuten, dass Rost für den Balkonabsturz verantwortlich sei. (Archivbild)

Nußloch - Sind marode Stellen im Eisen für den Balkonabsturz verantwortlich? Nach ersten Einschätzungen gehen Sachverständige davon aus.

Der Balkonabsturz mit zwei Verletzten in Nußloch geht nach Einschätzung eines zuständigen Sachverständigen auf marode Stellen im Eisen zurück. 

„Die Roststellen sind klar zu erkennen“, sagt der Ingenieur Volker Raule am Freitag der dpa. Einen entsprechenden Bericht werde er den Behörden übergeben. Raule war von der Feuerwehr eingeschaltet worden.

Bei dem Unfall ist ein Balkon im zweiten Stock eines Hauses am Montagabend von der Fassade gebrochen. Ein 33-Jähriger und sein 2 Jahre alter Sohn hatten Glück und wurden nur leicht verletzt. 

Balkone abgestürzt: Großeinsatz

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung gegen unbekannt. Die Polizei in Mannheim kündigt Zeugenbefragungen an. 

Nach dem Absturz hat das Baurechtsamt das Betreten benachbarter Balkone untersagt. Sieben Gebäude in der Nähe seien baugleich, heißt es. Dort bestehe ebenfalls Gefahr. 

„Wann wir die Maßnahme aufheben, ist unklar“, sagt eine Behördensprecherin am Freitag.

dpa/jab

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Baukran kracht auf parkende Autos!

Baukran kracht auf parkende Autos!

Giftquallen-Alarm auf Mallorca: Badeverbote verhängt

Giftquallen-Alarm auf Mallorca: Badeverbote verhängt

Ex-Kindergartenleiter wird Vergewaltigung vorgeworfen

Ex-Kindergartenleiter wird Vergewaltigung vorgeworfen

Schlag gegen Drogenring: 7 Durchsuchungen, 7 Festnahmen!

Schlag gegen Drogenring: 7 Durchsuchungen, 7 Festnahmen!

Tochter (30) kifft täglich: Mutter zeigt sie an!

Tochter (30) kifft täglich: Mutter zeigt sie an!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.