Weitere Standorte geplant

„PC-Tafel“ – digitales Leben für Bedürftige

+
Der Verein „PC-Tafel“ stattet bedürftige Mitglieder mit Rechnern aus. 

Neustadt/Weinstraße - Menschen mit wenig Geld einen Computer beschaffen, damit sie am digitalen Leben teilhaben können: Das hat sich die „PC-Tafel“ auf die Fahnen geschrieben.

Der Verein nimmt gespendete Rechner, Bildschirme und Drucker entgegen, die von ehrenamtlichen Helfern geprüft und überholt werden. Wer seine Bedürftigkeit nachweisen kann, kann Vereinsmitglied werden – und für 24 Euro im Jahr einen Rechner bekommen.

230 Bedürftigen hat die PC-Tafel seit ihrer Gründung im Jahr 2012 geholfen, sagt Initiator Michael Kunz. Das macht Eindruck: 2015 war das Projekt einer der Preisträger im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. 

Einen weiteren Standort gibt es unter anderem auch in Ludwigshafen, die Gründung weiterer ist geplant – angesichts zahlreicher Bedürftiger werde das Angebot gebraucht, sagt Kunz.

Benötigt wird allerdings auch Geld: Die PC-Tafel wirbt deshalb im Internet um Spenden. 

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

Mindestlohn am Bau steigt

Mindestlohn am Bau steigt

Dax nach US-Rekorden wieder über 13 000 Punkten

Dax nach US-Rekorden wieder über 13 000 Punkten

IBM erfreut Anleger trotz Gewinnrückgangs

IBM erfreut Anleger trotz Gewinnrückgangs

Hertha ohne Leckie in Lwiw - Ibisevic im Kader

Hertha ohne Leckie in Lwiw - Ibisevic im Kader

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Kommentare