Zeugen unter Schock

Tödlicher Motorradunfall auf K16

+
Tödlicher Motorradunfall auf Kreisstraße 16 in Neustadt (Weinstraße). 

Neustadt (Weinstraße) - Tragischer Unfall am Freitagvormittag: Ein 59-Jähriger Motorradfahrer kommt bei einer Tour auf der K16 ums Leben.

Das Unfallopfer aus Nordrhein-Westfalen befindet sich am Freitag mit einer Gruppe auf einer Motorradtour durch den Pfälzer Wald. Gegen 11:05 Uhr kommt es auf der Kreisstraße zwischen Lindenberg und dem Kurpfalzpark zu dem tödlichen Unfall.

Auf der kurvenreichen Strecke gerät der 59-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stößt frontal mit einem Auto zusammen. Der Biker wird so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle stirbt.

Die Familie aus dem unfallbeteiligten Fahrzeug – Eltern mit ihrem sechsjährigen Sohn, erleiden einen schweren Schock und Prellungen. Zwei weitere Teilnehmer der Motorradtour, die den Unfall mit ansehen müssen, können ihre Fahrt nicht mehr fortsetzen. Die traumatisierten Zeugen müssen psychologisch betreut werden.

An beiden Fahrzeugen entsteht ein Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 16.000 Euro geschätzt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt.

Die Unfallstelle muss am Freitag für rund vier Stunden gesperrt werden.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video

Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

26. Stadtfest Ludwigshafen: Tim Bendzko rockt auf Berliner Platz

26. Stadtfest Ludwigshafen: Tim Bendzko rockt auf Berliner Platz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.