+
Das Einschussloch an einer der Seitenscheiben des Reisebusses.

Auf A65

Schock auf Autobahn: Unbekannter schießt auf Reisebus

  • schließen

Neustadt - Unfassbare Szenen auf der A65: Während einer Fahrt Richtung Amsterdam gibt es in einem Reisebus einen lauten Knall. Offenbar verursacht durch das Projektil einer Schusswaffe.

Die wichtigste Nachricht zuerst: Bei der unfassbaren Tat kam kein Mensch zu Schaden.

Eine 26-köpfige Reisegruppe aus Baden-Württemberg ist am Donnerstagmorgen offenbar nur knapp einer Katastrophe entgangen.

Die Touristen befinden sich gerade auf der A65 auf einer mehrtägigen Reise Richtung Amsterdam, als sie plötzlich ein lautes Knallgeräusch hören. Kurz darauf sehen sie ein Einschlagloch in einer der Seitenscheiben. Offenbar hat ein bislang unbekannter Täter auf den Bus geschossen!

Der Busfahrer reagiert sofort und meldet sich bei der Polizeidirektion in Neustadt. 

Spezialisten der Kriminaldirektion untersuchen daraufhin das Fahrzeug und sichern Spuren. Parallel fahnden mehrere Ermittler im möglichen Tatortbereich rund um die Autobahnabfahrt Neustadt Süd. Eine verdächtige Person kann jedoch nicht ausfindig gemacht werden.

Bisher gibt es zwar noch keine Hinweise auf ein Schusswaffenprojektil, dennoch schließt die Polizei nach dem bisherigen Ermittlungsstand nicht aus, „dass der Reisebus während der Fahrt tatsächlich durch ein Projektil unbekannter Art getroffen wurde.

Für die weitere Spurenauswertung wurde das Landeskriminalamt miteingebunden. 

------

Zeugenhinweise zu möglichen Tätern und dem Tathergang werden bei der Polizei Neustadt unter der Rufnummer 06321/8540 oder pineustadt@polizei.rlp.de entgegen genommen.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Kommentare