Bluttaten erschüttern Region

Rheinland-Pfalz: Frau (†72) von Ehemann (81) getötet? Das ist die Todesursache

Ein Blaulicht der Polizei.
+
Zwei Frauen in der Pfalz getötet (Symbolfoto).

Neustadt/Schifferstadt - Am Mittwochabend werden zwei Frauen in der Pfalz getötet, zwei Verdächtige festgenommen. Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln:

Update vom 1. März: Nach dem gewaltsamen Tod einer 72-Jährigen in Neustadt steht nun die Todesursache fest. Wie die Obduktion ergeben hat, ist die Frau durch „Ersticken infolge Blut- und Gewebeeinatmung in Kombination mit Blutverlust nach massiver stumpfer Gewalt gegen das Schädeldach und das Gesicht“ gestorben. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen ermitteln nun weiter. Hauptverdächtiger ist der 81-jährige Ehemann. Weitere Hintergründe zu Tat – zum Beispiel das Motiv – sind bislang noch unbekannt.

Rheinland-Pfalz: Tante getötet, Mutter schwer verletzt – Täter (31) in Psychiatrie

Update vom 26. Februar: Der vorläufig festgenommene 31-Jährige bei dem Tötungsdelikt in Schifferstadt ist heute dem Haftrichter vorgeführt worden. Ihm wird vorgeworfen am Mittwoch (24. Februar) seine 60-jährige Tante getötet und seine ebenfalls 60-jährige Mutter schwer verletzt zu haben. Die heute durchgeführte Obduktion der 60-jährigen Verstorbenen ergab den Blutverlust infolge eines Messerstiches in den Hals als Todesursache.

Der Haftrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal Unterbringungsbefehl wegen Totschlags, versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Der Tatverdächtige wurde einstweilen in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

Rheinland-Pfalz: Frauen in Schifferstadt und Neustadt getötet – Verdächtige festgenommen

Update vom 25. Februar, 15:27 Uhr: Der vorläufig festgenommene 81-Jährige wurde am heutigen Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. Ihm wird vorgeworfen, tags zuvor seine 72-jährige Ehefrau getötet zu haben. Der Haftrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlags. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Bluttaten in der Pfalz ‒ zwei Frauen in Schifferstadt und Neustadt getötet

Erstmeldung vom 25. Februar, 12:17 Uhr: Am Mittwochabend (24. Februar) sind in der Pfalz zwei Frauen getötet worden. Um kurz nach 22 Uhr kam es in Neustadt an der Weinstraße laut Polizeipräsidium Rheinpfalz zu einem Streit in einer Wohnung. Als die Polizeibeamten um kurz nach 22:20 in der Wohnung eintreffen, finden sie einen 81-Jährigen und seine schwerverletzte Ehefrau (72). Die Frau ist so schwer verletzt, dass sie noch in der Wohnung stirbt.

Nach Angaben der Polizei gehen die Beamten aufgrund der Art der Verletzungen von einem Tötungsdelikt aus. Der 81-jährige Ehemann der Verstorbenen wird festgenommen. Kripo und Staatsanwaltschaft Frankenthal ermitteln. Hubert Ströber von der Staatsanwaltschaft Frankenthal will gegenüber LUDWIGSHAFEN24 aus „ermittlungstaktischen Gründen“ keine näheren Angaben machen. Der Tatverdächtige wird wohl noch im Lauf des Donnerstags dem Haftrichter vorgeführt.

Auch in Schifferstadt: Frau in Haus getötet ‒ Mann (31) gefasst

Im ähnlichen Zeitraum kommt es im gut 20 Kilometer entfernten Schifferstadt zu einer weiteren Bluttat: Gegen 21:50 wird der Polizei ein schwer verletzte Frau gemeldet. Die 60-Jährige war mit mehreren Stichverletzungen aus ihrem Haus zu Nachbarn geflüchtet. Sie wurde nach notärztlicher Versorgung notoperiert und ist außer Lebensgefahr. In dem Haus der 60-Jährigen finden die Polizisten eine tote Frau. Bei der Toten soll es sich um die 60-jährige Schwester der schwerverletzten Frau handeln. Die Ermittler von Kripo und Staatsanwaltschaft Frankenthal gehen wegen der Verletzungen und der Auffindesituation der Leiche auch in diesem Fall von einem Tötungsdelikt aus.

Die Spurensicherung untersucht einen Tatort (Symbolfoto).

Nach sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wird am Donnerstagvormittag (25. Februar) ein 31-jähriger Mann gefasst, der dringend tatverdächtig ist. Bei dem Mann soll es sich um den Sohn der schwer verletzten Frau handeln. Er soll seine Tante getötet haben. Er wurde nach Zeugenhinweisen in Schifferstadt festgenommen.

Bereits am vergangenen Wochenende sorgte ein Tötungsdelikt in Neustadt für Schlagzeilen: Einer 50-Jährigen wurde im Keller eines Mehrfamilienhauses der Schädel zertrümmert. Die Ermittlungen dauern an. Ein 49-Jähriger sitzt in U-Haft. (pol/rmx)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare