Finanzgericht entscheidet

Urteil! Scheidungskosten steuerlich absetzbar

+
Das symbolische Ende einer Ehe – das zerrissene Hochzeitsfoto.

Neustadt/Weinstraße - Gute Nachricht für geschröpfte Ehemänner und verprellte Ehefrauen. Laut Finanzgericht Rheinland-Pfalz bleiben Scheidungskosten steuerlich absetzbar.

Scheidungskosten bleiben einem Urteil zufolge weiterhin steuerlich absetzbar. Auch eine 2013 in Kraft getretene Neuregelung des Einkommensteuergesetzes (§ 33 Abs. 2 Satz 4 EStG) ändere daran nichts, entschied das Finanzgericht Rheinland-Pfalz in einem am heutigen Freitag im pfälzischen Neustadt veröffentlichten Urteil (4 K 1976/14).

Laut der neuen Vorschrift können Prozesskosten eigentlich nur noch dann geltend gemacht werden, wenn sie die Existenzgrundlage des Steuerpflichtigen gefährden. Die Richter fanden aber, dass es durchaus existenziell sein könne, sich aus einer zerrütteten Ehe zu lösen. 

Wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Urteils vom 16. Oktober wurde die Revision zum Bundesfinanzhof zugelassen.

dpa/pek

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg

Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg

Real und Spurs trennen sich 1:1 - Liverpool siegt 7:0

Real und Spurs trennen sich 1:1 - Liverpool siegt 7:0

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

BVB vor schmählichem Aus nach Unentschieden in Nikosia

BVB vor schmählichem Aus nach Unentschieden in Nikosia

Lateinamerikanische Länder fordern Überprüfung der Wahl in Venezuela

Lateinamerikanische Länder fordern Überprüfung der Wahl in Venezuela

Kommentare