Kleines Hundeleben in Not

Quälende Hitze – Hund im Auto eingesperrt 

+
Bei starker Hitze muss der Vierbeiner im verschlossenen Auto um sein Leben kämpfen (Symbolfoto)

Neustadt - Dieses verantwortungslose Herrchen sollte sich schämen! Bei starker Hitze lässt er seinen Vierbeiner eingesperrt für eine längere Zeit im Auto sitzen...

Bei starker Hitze für mehrere Stunden in einem Auto eingesperrt zu sein – wenn die Luft immer dünner wird und das Atmen von Mal zu Mal schwerer fällt. Eine Horrorvorstellung für einen Hund! 

Und deshalb auch unbegreiflich, warum einige Hundebesitzer immer wieder ihre Vierbeiner in diese ‚tödliche‘ Situation bringen. 

So auch am Sonntag: Gegen Mittag meldet sich ein besorgter Bürger bei der Polizeiinspektion Neustadt. Er habe bei dieser Hitze einen Hund in einem Auto gesehen – eingesperrt seit längerer Zeit! 

Die Beamten eilen zu dem Auto – können den Hundehalter jedoch nicht ausfindig machen. Sofort befreien sie die Fellnase aus der quälenden Hitze. 

Erst einige Zeit später meldet sich das verantwortungslose Herrchen bei der Polizei. Ein Glück, dass Hunde nicht nachtragend sind...

pol/nis 

Quelle: Mannheim24

Fotos: Tödlicher Unfall auf A6

Fotos: Tödlicher Unfall auf A6

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Kommentare