Großeinsatz für DLRG und Feuerwehr

Seit 15. Juli vermisst! Frau an Badesee verschwunden

+
Seit dem 15. Juli wird eine Frau vermisst. Zuvor geht sie in einem Badesee schwimmen. (Symbolfoto)

Neuhofen - Seit Sonntag (15. Juli) wird eine Frau vermisst. Ein paar Stunden zuvor geht sie an einem Badesee schwimmen. Die DLRG sucht mit allen Mitteln nach der Vermissten:

Großeinsatz für die Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Am Sonntag geht eine Frau am Badesee Steinerne Brücke in Neuhofen schwimmen. Kurz nach 15 Uhr wird der Wachführer an dem Strand darüber informiert, dass die Frau schon seit längerer Zeit nicht mehr wiederkommt.

Die Retter reagieren sofort und leiten eine Suche ein. Sie beginnen mit dem See, der durch ein Fernglas inspiziert wird. Zeitgleich suchen sie auf den Toiletten, der Gaststätte und auf dem Weg am See weiter. Doch keine Spur von der Vermissten.

Taucher, Hunde und ein Hubschrauber im Einsatz

Wie die DLRG Neuhofen auf ihrer Facebook-Seite mitteilt, werden zwei Tauchtrupps losgeschickt – einer von Frankenthal und einer von Oggersheim aus. Auch die Suchhundestaffel und ein Rettungshubschrauber sind im Einsatz. Die Feuerwehr sucht zu Fuß und auf Booten die Gegend ab. 

Da die Frau, die vom DLRG als gute Schwimmerin bezeichnet wird, wohl öfter dort schwimmen geht, suchen drei Tauchtrupps ihre bevorzugte Strecke ab. Bei der Suche mit dem Sonar finden die Helfer zwei Auffällige Stellen – beide bringen aber keine neuen Ergebnisse. 

Laut einem Sprecher der Polizei in Ludwigshafen sei die Suche am Montag (16. Juli) weitergeführt worden. Weitere Angaben könne der Sprecher aber noch nicht machen. Ob auch am Dienstag weiter gesucht wird, sei bisher unklar.

dpa/dh

Mehr zum Thema

Kommentare