Luisenpark 

Unterer Eingang führt direkt zum "wilden Planeten"

+
"Rajan snorkelling" lautet der Titel dieses Fotos, dass in der Ausstellung "Wild Planet" zu sehen ist. Es zeigt einen schwimmenden Elefanten und wurde unter Wasser aufgenommen.

Pünktlich zum Ferienstart in Baden-Württemberg am Donnerstag, 31. Juli, öffnet der Eingang Unterer Luisenpark. Durch den Aufbau der Naturfotografie-Ausstellung war dieser geschlossen worden.

Seit Anfang Juli war der Eingang wegen des Aufbaus und Starts der Naturfotografie-Ausstellung („Wild Planet – Celebrating Wildlife Photographer of the Year“; zu deutsch: Der wilde Planet – Jubiläumsschau des Naturfotografen des Jahres) geschlossen worden. 80 Großformat-Fotografien werden derzeit auf dem Gelände am Unteren Eingang gezeigt und zwar deutschlandweit als Premiere im Außenbereich! Leihgeber ist das Natural History Museum, London.

Die Park-Techniker bauen daher einen Extra-Zugang aus, der Besucher vom Eingang Unterer Luisenpark zu einem Eingangshäuschen auf Höhe der Unterführung zur Ludwig-Ratzel-Straße führt. Dort können sich die Gäste dann entscheiden, ob sie zu den gewohnten Eintrittspreisen lediglich den Park besuchen oder ob sie auch beziehungsweise ausschließlich die Naturfotografie-Ausstellung sehen möchten. 

Die Fotoschau wird noch bis 19. Oktober gegen Zahlung von 3 Euro/Erwachsene (zzgl. Parkeintritt) gezeigt, teilt der Luisenpark mit. Er ist täglich ab 9 Uhr geöffnet, letzter Kasseneinlass ist um 19 Uhr. 

pm/kb

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Erst Streit unter Kindern – dann Schlägerei unter Eltern!

Erst Streit unter Kindern – dann Schlägerei unter Eltern!

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Radfahrer (40) mit Schraubenzieher attackiert!

Radfahrer (40) mit Schraubenzieher attackiert!

Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Zwei Männer in Weißrussland zum Tode verurteilt

Zwei Männer in Weißrussland zum Tode verurteilt

Gabriel in offenem Brief: „Deutschtürken gehören zu uns“

Gabriel in offenem Brief: „Deutschtürken gehören zu uns“

Kommentare