Kaum noch Hoffnung

Student (25) im Neckar vermisst: Suche geht weiter

+
Die Suche nach dem vermissten Studenten im Neckar geht weiter (Symbolbild).

Neckargemünd - Die Suche nach dem im Neckar vermissten Studenten geht auch am Montag weiter. Bisher fehlt von dem jungen Mann jede Spur.

Am Montag sucht die Wasserschutzpolizei Heidelberg weiter nach dem vermissten Studenten aus Saudi Ararbien, der in der Nacht zum Sonntag im Neckar verschwand. 

„Allerdings muss man nach dieser Zeit davon ausgehen, dass der Student nicht mehr am Leben ist“, so der Polizeisprecher Norbert Schätzle.

Hintergrund

Der 25-jährige Student ist um kurz nach Mitternacht am Samstag mit fünf Personen am Campingplatz Haide unterwegs, um dort schwimmen zugehen (WIR BERICHTETEN).

Bei dem Versuch zu schwimmen, muss der junge Mann untergegangen sein. Zwei Frauen aus seiner Gruppe sehen dies und versuchen ihm zu helfen. Nachdem dies ihnen nicht gelungen ist, verständigen sie die Polizei. Zur Suche nach dem jungen Vermissten werden neben Fußtrupps, Booten und Tauchern auch ein Rettungshubschrauber mobil gemacht.

+++UPDATE+++

>>>Vermisster (25) im Neckar: Suche bisher erfolglos!

>>>An Neckarschleuse gefundene Leiche identifiziert!

pol/eep

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Kerber deklassiert Keys und zieht ins Halbfinale von Melbourne ein

Kerber deklassiert Keys und zieht ins Halbfinale von Melbourne ein

Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll

Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll

15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler

15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler

Verkehrsgerichtstag beginnt in Goslar

Verkehrsgerichtstag beginnt in Goslar

Nations League: Gegner, Modus, Fahrplan & Kritik

Nations League: Gegner, Modus, Fahrplan & Kritik

DHB-Auswahl vor Handball-Krimi gegen Spanien

DHB-Auswahl vor Handball-Krimi gegen Spanien

Kommentare