Beim Rückwärtsfahren

18-Jährige versenkt Auto in Neckar!

+
Symbolfoto

Mosbach - Am Sonntagabend sieht ein Passant ein Auto, das in der Neckarallee im Wasser treibt. Sofort rücken Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte aus. Was passiert ist:

Eine 18-jährige Fahrerin ist mit ihrem VW Gold in der Nähe eines Ruderclubs unterwegs. Mit im Auto sind ein gleichaltriger junger Mann und eine 17-Jährige. Als die junge Fahrerin ihr Auto an einer Uferschräge zurücksetzt, rollt der Wagen – vermutlich wegen eines Bedienfehlers – in den Neckar. Alle Versuche, den VW zu stoppen, scheitern.

Die jungen Leute können sich gerade noch rechtzeitig aus dem Wagen retten, bevor dieser im Fluss versinkt. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte sind die drei Insassen bereits ans Ufer geschwommen.

Die Freiwillige Feuerwehr Mosbach sowie die Berufsfeuerwehr Heilbronn rücken mit insgesamt 40 Mann und mehreren Fahrzeugen an, um den PKW aus den Fluten zu bergen. Zwei Taucher der Berufsfeuerwehr machen den Wagen, der durch die Strömung etwa 20 Meter vom Ufer weggetrieben worden war, in einer Tiefe von etwa 1,50 Meter ausfindig. Mit einer Seilwinde kann der Golf schließlich wieder an Land gezogen werden. An dem Wagen entsteht ein Totalschaden in Höhe von rund 4.000 Euro.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Bundestagswahl 2017: Das Endergebnis und die Ergebnisse in jedem Bundesland

Bundestagswahl 2017: Das Endergebnis und die Ergebnisse in jedem Bundesland

Bundestagswahl 2017: AfD holt 12,6 Prozent - Ergebnisse in den Bundesländern

Bundestagswahl 2017: AfD holt 12,6 Prozent - Ergebnisse in den Bundesländern

Alice Weidel - Spitzenkandidatin der AfD: Das will sie im Bundestag

Alice Weidel - Spitzenkandidatin der AfD: Das will sie im Bundestag

Was Sie beim Einräumen der Spülmaschine immer falsch machen

Was Sie beim Einräumen der Spülmaschine immer falsch machen

Rekordverlust für GroKo-Parteien - AfD wird Dritter

Rekordverlust für GroKo-Parteien - AfD wird Dritter

Kommentare