Scheibe eingeschlagen

Bei 30 Grad: Polizei rettet Baby aus Auto!

+
Lebensgefahr: Ein Baby ist am Mittwochnachmittag bei 30 Grad in einem Auto eingesperrt (Symbolfoto)

Monsheim - Ein Baby ist am Mittwochnachmittag in einem überhitzten Auto gefangen – eine lebensgefährliche Situation. Seine Mutter kann ihm nicht helfen und ruft verzweifelt die Polizei:

Eine 30-jährige Frau aus der Gemeinde Grünstadt meldet sich um 16:30 Uhr über Notruf bei der Polizei. Sie hat sich bei 30 Grad und sengender Hitze aus ihrem Auto ausgesperrt, das sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Monsheim befindet. 

Die schreckliche Situation: Ihr drei Wochen altes Baby befindet sich noch im Fahrzeug!

Die Beamten treffen kurz darauf am Ort des Geschehens ein, erkennen die für den Säugling lebensgefährliche Situation und schlagen sofort die Seitenscheibe des Pkw ein. Dabei verletzt sich der heldenhafte Polizist an einem Glassplitter, kann seinen Dienst aber fortsetzen.

Die Beamten retten das Baby aus dem völlig überhitzten Auto und kühlen es mit feuchten Umschlägen. Anschließend bringen die Rettungskräfte den kleinen Jungen ins Klinikum Worms. Zu seinem Gesundheitszustand ist aktuell nichts bekannt.

pol/hew

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Küche zerstört: Muss Familienvater Polizeieinsatz bezahlen? 

Küche zerstört: Muss Familienvater Polizeieinsatz bezahlen? 

Familienvater schlägt neue Küche kurz und klein

Familienvater schlägt neue Küche kurz und klein

Fußgänger (†56) von Auto erfasst - tot!

Fußgänger (†56) von Auto erfasst - tot!

‚Toys R Us‘ insolvent: Was passiert mit Filialen in der Region?

‚Toys R Us‘ insolvent: Was passiert mit Filialen in der Region?

62-Jähriger trinkt auf Weingut aus Weinflasche - und stirbt

62-Jähriger trinkt auf Weingut aus Weinflasche - und stirbt

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Kommentare