Unglücklich gelaufen

Versehentlich in Hasenstall eingesperrt 

+
Beim Hasenfüttern bringt sich die 42-Jährige in eine unangenehme Lage (Symbolbild).

Maxdorf - Die 42-Jährige füttert ihre Häschen, als plötzlich die Stalltür hinter ihr zufällt. Die Tierliebhaberin kann sich nicht selbst befreien und muss den Notruf wählen. 

Ein nicht ganz alltäglicher Notruf erreicht die Polizei gegen 8:50 Uhr.

Eine 42-jährige Frau hat sich beim Hasenfüttern im Stall eingesperrt. Während sie sich um ihre Tiere kümmert, fällt die Tür einfach zu. Nun sitzt die Frau in der Falle.

Die Polizisten folgen den Klopfzeichen und Hilferufen und können die Frau schließlich aus ihrer misslichen Lage befreien. 

Sowohl die Besitzerin, als auch ihre tierischen Gefährten sind wohlauf. 

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Welte krönt sich zur Europameisterin - Sieg vor Grabosch

Welte krönt sich zur Europameisterin - Sieg vor Grabosch

Ticker: Wolfsburg führt Adler vor!

Ticker: Wolfsburg führt Adler vor!

Spanien will Krise um Katalonien mit Neuwahl beilegen

Spanien will Krise um Katalonien mit Neuwahl beilegen

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"

Militärbündnis erklärt komplette Befreiung von Al-Rakka

Militärbündnis erklärt komplette Befreiung von Al-Rakka

Neue Software soll erkennen, woher ein Flüchtling wirklich stammt

Neue Software soll erkennen, woher ein Flüchtling wirklich stammt

Kommentare