1. Ludwigshafen24
  2. Region

Rheinland-Pfalz: Masken-Verweigerer verletzt Polizist mit Weinflasche

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Wein aus dem Supermarkt unterscheidet sich vor allem bei den Zusatzstoffen von Winzerqualität.
Mit einer Weinflasche hat ein Masken-Verweigerer im pfälzischen Herxheim einen Polizisten am Kopf verletzt. (Symbolfoto) © picture alliance/Bernd Thissen/dpa

Herxheim – Ein uneinsichtiger Supermarkt-Kunde (53) hält sich nicht an die Maskenpflicht. Als die Polizei kommt, eskaliert die Situation. Die Bilanz: Ein verletzter Polizist.

Völlig eskaliert ist diese alltägliche Einkaufssituation in einem Supermarkt im beschaulichen rheinland-pfälzischen Herxheim (bei Landau). Weil ein Kunde (53) am Dienstagnachmittag (30. November) um 15:40 Uhr nicht wie Corona-bedingt vorgeschrieben einen Mund-Nasen-Schutz im Laden trägt, kommt es zunächst zu einem Wortgefecht zwischen zwei Angestellten und dem rebellischen Masken-Verweigerer.

Doch da sich der 53-Jährige auch weiterhin als nicht einsichtig erweist, ist schließlich die Polizei zur Unterstützung hinzugerufen worden. Als die Polizeibeamten den alkoholisierten Mann aus dem Markt begleiten, greift dieser unvermittelt einen Beamten an und schlägt ihm gleich zwei Mal eine volle Weinflasche auf den Kopf.

OrtsgemeindeHerxheim
BundeslandRheinland-Pfalz
Einwohnerzahl10.652 (31. Dez. 2020)
Fläche29,12 km²
OrtsbürgermeisterHedi Braun (parteilos)

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Herxheim: Betrunkener Masken-Verweigerer verletzt Polizist mit Weinflasche

Logische Konsequenz: Der 53-Jährige ist anschließend in Gewahrsam genommen und aufgrund seiner psychischen Verfassung in eine Fachklinik gebracht worden. Möglicher Grund aber keine Entschuldigung für sein krasses Fehlverhalten: Ein durchgeführter Atemalkoholtest hat einen stattlichen Wert von 1,9 Promille ergeben.

Der geschlagene Polizeibeamte ist durch den tätlichen Angriff verletzt worden. Gegen den rabiaten Schläger wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare