LKA Hessen

Mutmaßlicher ETA-Terrorist in Mannheim festgenommen

+

Mannheim/Wiesbaden - Das hessische Landeskriminalamt hat einen per internationalen Haftbefehl gesuchten ETA-Funktionär (49) in Mannheim festgenommen. 

Kräfte des Hessischen Landeskriminalamts haben am heutigen Freitag gegen 12:30 Uhr in Mannheim einen per internationalem Haftbefehl gesuchten, mutmaßlichen ETA-Terroristen (49) festgenommen.

Vorangegangen waren gemeinsame Ermittlungen spanischer Polizeibehörden und des Hessischen Landeskriminalamts in Wiesbaden unter Einbindung des BKA. Der spanische Staatsangehörige gilt als hochrangiger Logistiker der ETA (Euskadi Ta Askatasuna, baskisch für „Baskenland und Freiheit“, Anm. d. Red.).

Ihm wird vorgeworfen, Sprengstoffe für terroristische Anschläge der ETA hergestellt und beschafft zu haben. Der Gesuchte wurde in Frankreich rechtskräftig wegen der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, sowie der Vorbereitung von Anschlägen verurteilt.

Mit dem Zugriff wurde die mittlerweile zehn Jahre andauernde Flucht des 49-jährigen Mannes beendet. Nach einer zeitnahen Richtervorführung wird der Flüchtige an die französischen Behörden ausgeliefert werden.

Die ETA kämpft für einen unabhängigen Staat im Baskenland. Im Januar diesen Jahres hatte sie ihre Abkehr von der Strategie des Terrors bekräftigt. Bei Anschlägen der Organisation waren mehr als 800 Menschen getötet worden.

pol/dpa/rob

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Live Ticker: Heidelberg im Royals-Fieber! 

Live Ticker: Heidelberg im Royals-Fieber! 

Dreist! Falschfahrer nutzen Rettungsgasse aus 

Dreist! Falschfahrer nutzen Rettungsgasse aus 

Rekordfund: Zoll findet Kokain im Wert von 800 Millionen Euro

Rekordfund: Zoll findet Kokain im Wert von 800 Millionen Euro

Royaler Besuch: Jugendlicher (17) drohte auf Facebook mit Bombe!

Royaler Besuch: Jugendlicher (17) drohte auf Facebook mit Bombe!

Kommentare