Ab 18. Mai

Konrad-Adenauer-Brücke in beiden Richtungen einspurig

+
Ab Montag, 18. Mai, fließt der Verkehr auf der Konrad-Adenauer-Brücke in beiden Richtungen nur noch einspurig.

Mannheim/Ludwigshafen – Jetzt wird das Nadelöhr noch enger! Ab Montag, 18. Mai, ist die Konrad-Adenbauer-Brücke in beiden Richtungen nur noch einspurig befahrbar.

Wegen Arbeiten an den Stadtbahngleisen und der Fahrbahn wird die Konrad-Adenauer-Brück e in beiden Richtungen nur noch einspurig befahrbar sein.

Für etwa zwei Wochen wird der Verkehr aus Mannheim in Richtung Ludwigshafen ab Montag, 18. Mai, einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die einspurige Verkehrsführung in Richtung Mannheim bleibt bestehen.

Während dieser Bauphase werden in Fahrtrichtung Ludwigshafen die schienenzugewandten Stahlborde auf der Konrad-Adenauer-Brücke ertüchtigt und die Betonborde auf der Vorlandbrücke Mannheim erneuert. Zudem sollen auch die Gussasphaltrinnen entlang der Borde neu hergerichtet werden. 

Die Konrad-Adenauer-Brücke bleibt auch weiterhin für den Stadtbahnverkehr gesperrt. Betroffen sind die Linien 4, 7 und 8. Während die Stadtbahn 4 ohne den Halt „Berliner Platz“ über „Ludwigshafen Rathaus“ und die Kurt-Schuhmacher-Brücke umgeleitet wird, teilt sich die Linie 7 und verkehrt jeweils gesondert auf ihrem Ludwigshafener und ihrem Mannheimer Streckenabschnitt. Die Haltestelle „Konrad-Adenauer-Brücke“ entfällt während der gesamten Bauzeit. 

Weitere Informationen zur Baumaßnahme und den Umleitungen gibt es unter www.rnv-online.de/KAB.

rnv/rmx

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

Lebenslänglich wegen Polizistenmords für Reichsbürger

Lebenslänglich wegen Polizistenmords für Reichsbürger

Kassiererin packt aus: Darum würde ich nie bei Aldi arbeiten

Kassiererin packt aus: Darum würde ich nie bei Aldi arbeiten

Bericht: CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Bericht: CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Parteien und Fraktionen bereiten erste Bundestagssitzung vor

Parteien und Fraktionen bereiten erste Bundestagssitzung vor

Vettel nach WM-Niederlage: „Wir sind noch nicht gut genug“

Vettel nach WM-Niederlage: „Wir sind noch nicht gut genug“

Hoffnungsschimmer: Vettel will aus WM-Niederlage lernen

Hoffnungsschimmer: Vettel will aus WM-Niederlage lernen

Kommentare