Landgericht Mannheim

Urteil im Mammut-Drogenprozess gefallen! 

+
Im Mammut Drogenprozess, der bereits im Juni 2014 startete, werden am Freitag vier angeklagte verurteilt.  

Mannheim/Ludwigshafen - Im Mammut-Prozess um Drogenhandel im Millionenwert vor dem Landgericht ist das Urteil gegen vier der Angeklagten gefallen:

Der Prozess beginnt bereits im Juni 2014 – weil der vorsitzende Richter Michael Seidling aufgrund einer längerfristigen Krankheit zwischenzeitlich jedoch verhindert ist, wird der Prozess vertagt. Am 1. September 2014 beginnt die Hauptverhandlung dann von Neuem.

Die Sicherheitsmaßnahmen sind enorm, ebenso die Ausmaße des Prozesses. Zwei Jahre und sechs Monate mussten die Angeklagten auf ihre Urteile warten. Insgesamt soll die Drogenhändlerbande aus elf Männern bestanden haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen Drogenherstellung, -handel und teilweise illegalen Waffenbesitz sowie Bandenmitgliedschaft vor. 

Vier der Männer wurden – getrennt vom Hauptprozess – mittlerweile zu Haftstrafen von bis zu neun Jahren verurteilt, bei drei weiteren läuft das Verfahren noch. 

Vier weitere Verantwortliche sitzen am Freitag im Landgericht Mannheim auf der Anklagebank. Die Staatsanwaltschaft fordert in ihren Plädoyers teilweise hohe Freiheitsstrafen von bis zu 13 Jahren und zwei Monaten. Die Anträge der Verteidiger bleiben weit darunter.

Das Urteil

Nach 52 Verhandlungstagen sehen es die Richter nun als erwiesen an, dass die Männer über angeworbene Kuriere Chemikalien in ein niederländisches Drogenlabor geschmuggelt haben und enorme Mengen des fertigen Produkts in Mannheim und Berlin verkauft haben.

Zwei der Angeklagten werden zuneun Jahren Gefängnis verurteilt, einer zu zwölf Jahren und zehn Monaten. Ein weiterer Angeklagter wird wegen Beihilfe zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.

„Die Urteile sind im Rahmen. Wir hatten zwar etwas höhere Strafen gefordert, aber ich denke nicht, dass wir Rechtsmittel einlegen werden“, sagte Oberstaatsanwalt Jochen Seiler nach der Verhandlung.

Hintergrund 

Bei einer Razzia in Ludwigshafen stellen Drogenfahnder fast 150 Kilogramm Amphetamin sicher – eine der größten Mengen, die in Deutschland je beschlagnahmt wurden. Dazu ein Kilo Kokain und fast zwei Kilo Haschisch. Markwert der beschlagnahmten Drogen: rund 1,5 Millionen Euro! 

dpa/nis/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wegen Taubenkot: Polizei sperrt Bismarckstraße!

Wegen Taubenkot: Polizei sperrt Bismarckstraße!

Mann in Unterhose gibt Polizei Rätsel auf!

Mann in Unterhose gibt Polizei Rätsel auf!

Badeunfall an der Schlicht: 21-Jähriger in Lebensgefahr

Badeunfall an der Schlicht: 21-Jähriger in Lebensgefahr

Aquaplaning! Zwei Unfälle auf A65

Aquaplaning! Zwei Unfälle auf A65

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Ein Wildschwein – drei Unfälle! 

Ein Wildschwein – drei Unfälle! 

Kommentare