LKW-Fahrer (52)

Mit 0,6 Promille Unfall verursacht! 

+
Der 83-Jährige und der Unfallverursacher wurden bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt...

Mannheim-Waldhof - Ein 52-jähriger LKW-Fahrer möchte sich nach einer kurzen Rast in den fließenden Verkehr auf der Autobahn einreihen. Dabei übersieht er den Ford Focus eines 83-Jährigen...

Der Pfälzer war gegen 7:50 Uhr mit seinem LKW von der Sonderburger Straße kommend in Richtung Schienenstraße unterwegs. 

Kurz vor der Einmündung in die Altrheinstraße hielt er an und schaltete den Warnblinker ein. Als er sich wieder in den fließenden Verkehr einordnen wollte, passierte das Unglück: Er übersah den in gleicher Richtung fahrenden Ford Focus eines 83-Jährigen und stieß mit ihm zusammen.

Bei der anschließenden Verkehrsunfallaufnahme bemerkten die Beamten des Polizeireviers Sandhofen eine starke Alkoholfahne bei dem LKW-Fahrer.

Da der Ankohltest 0,6 Promille angezeigt hatte, nahmen die Polizisten den Mann mit aufs Revier. Der Polizeiarzt entnahm ihm eine Blutprobe. 

Der Sachschaden allein an dem Pkw wird auf rund 7.500 Euro geschätzt. Gegen den Unfallverursacher wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Seinen Führerschein musste er abgeben.

pol/nis 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stauprognose fürs Wochenende

Stauprognose fürs Wochenende

Drama auf Jahrmarkt: Sitze lösen sich aus Schaukel - 18-Jähriger stürzt in den Tod

Drama auf Jahrmarkt: Sitze lösen sich aus Schaukel - 18-Jähriger stürzt in den Tod

Flugbegleiter rät: Trinken Sie im Flugzeug keinen Kaffee

Flugbegleiter rät: Trinken Sie im Flugzeug keinen Kaffee

Angelina Jolie: So hat sich ihr Leben seit der Trennung von Brad Pitt verändert

Angelina Jolie: So hat sich ihr Leben seit der Trennung von Brad Pitt verändert

Hilfe für Bauern: EU sitzt auf größtem Milchpulverberg seit 20 Jahren

Hilfe für Bauern: EU sitzt auf größtem Milchpulverberg seit 20 Jahren

Peinliche Niederlage für Trump: „Obamacare“ wird nicht ersatzlos gestrichen

Peinliche Niederlage für Trump: „Obamacare“ wird nicht ersatzlos gestrichen

Kommentare