400-Personen-Hochhaus

Wohnung im zehnten Stock ausgebrannt

+
Einsatz der Berufsfeuerwehr – eine Wohnung im Geraer Ring brennt völlig aus. (Symbolfoto)

Mannheim-Vogelstang - Ein Wäschetrockner ist die Ursache eines Feuers in einem Hochhaus im Geraer Ring. Der Brand im zehnten Stock breitet sich schnell aus.

Das Feuer entsteht am Montag gegen 13:40 Uhr – schnell steht die ganze Wohnung in Flammen. Insgesamt wohnen in dem Hochhaus fast 400 Personen. 

Die Berufsfeuerwehr Mannheim kann den Brand löschen, bevor er auf andere Wohnungen übergreift. Die Wohnung, in der das Feuer ausbricht, ist nicht mehr bewohnbar. Es entsteht ein Sachschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro. 

Die 77-Jährige Mieterin kann sich selbst in Sicherheit bringen und wird mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Eine 16-Jährige steckt zur Zeit des Feuers kurzzeitig mit ihrem Hund im Fahrstuhl im 22. Stockwerks fest – beide können wohlbehalten befreit werden.

Insgesamt wohnen in dem Hochhaus fast 400 Personen. 

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?

Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?

US-"Shutdown" nach nur drei Tagen praktisch beendet

US-"Shutdown" nach nur drei Tagen praktisch beendet

Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart

Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart

Euro-Finanzminister billigen weitere Hilfsmilliarden für Griechenland

Euro-Finanzminister billigen weitere Hilfsmilliarden für Griechenland

Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen

Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen

55 Jahre Élysée-Vertrag: Berlin und Paris rücken zusammen

55 Jahre Élysée-Vertrag: Berlin und Paris rücken zusammen

Kommentare