Nach gehäuften Unfällen

Polizeikontrollen auf ‚Todesstrecke‘ A6 – die Bilanz

+
Auf einem bestimmten Streckenabschnitt der A6 passieren vermehrt schreckliche Unfälle. (Archivbild)

Mannheim/Viernheim - Am Samstag führt die Polizei vermehrt Geschwindigkeitskontrollen auf A6 zwischen dem Viernheimer Dreieck und der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen durch. Die Bilanz: 

Nach den Häufungen führt die Polizei vermehrt Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen auf dem Streckenabschnitt durch. Die Geschwindigkeitsbegrenzung ist dort bereits seit Mitte Juli für Autos auf 100 Kilometer pro Stunde und für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen auf 60 Kilometer pro Stunde herabgesetzt.

Die Begrenzungen sollen dafür sorgen, dass zumindest die Schwere der Unfälle eingedämmt werden kann.

Am Samstag zwischen 10:30 und 16:15 Uhr führt die Polizei wieder vermehrt Geschwindigkeitsmessungen durch, wobei rund 5000 Fahrzeuge erfasst werden.

Die Beamten registrieren 900 Geschwindigkeitsverstöße! Die Fahrer erwarten nun in 497 Fällen Verwarnungsgelder sowie 403 Bußgeldverfahren. 53 Rasern droht zudem ein Fahrverbot. 

Trauriger Spitzenreiter im Rahmen der Messungen ist ein Autofahrer, der den Abschnitt mit 230 Stundenkilometern durchfährt. Ihm drohen nun ein dreimonatiges Fahrverbot, 600 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg. 

Trotz eines relativ geringen Lastwagen-Aufkommens an einem Samstag in den Sommerferien, überschreiten auch 32 Brummifahrer die Geschwindigkeit derart, dass ihnen nun ein Bußgeldverfahren droht. Die Kontrollen der Polizei auf dem Streckenabschnitt werden fortgesetzt.

>>> Todesstrecke A6: Polizei ergreift Maßnahmen!

>>> Todesstrecke A6! Sieben Tote und Dutzende Schwerverletzte

>>> Unfall auf A6: VW rast ungebremst in Sattelzug!

>>> Unfall auf A6: Jeep-Fahrer (34) kracht in Stauende

pol/hew

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Mit dem singenden Busfahrer Karlheinz (57) auf Tour durch Ludwigshafen!

Mit dem singenden Busfahrer Karlheinz (57) auf Tour durch Ludwigshafen!

Abschiebe-Chaos um Bin Ladens Leibwächter: Welche Rolle spielte Seehofer?

Abschiebe-Chaos um Bin Ladens Leibwächter: Welche Rolle spielte Seehofer?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.