Hinter den Kulissen der Quadratestadt 

Tag des offenen Denkmals in Mannheim

+
Am Tag des offenen Denkmals waren auch die Türen des Wasserturms für Besucher geöffnet.

Mannheim - Am Tag des offenen Denkmals erhielten Besucher aus der ganzen Region einmalige Einblicke hinter die Kulissen der Quadratestadt. Wir waren bei einigen Führungen dabei:

Über 1.000 Aktionen fanden im Rahmen des Tags des offenen Denkmals im Südwesten statt – auch Mannheim öffnete am Sonntag die sonst verschlossenen Türen der geschichtsträchtigen Denkmäler und Gebäude. 

Hinter den Kulissen der Quadratestadt 

Besonders beliebt waren natürlich wieder die Führungen durch Mannheims Wahrzeichen – wer ein wahrer Mannheimer sein will, der sollte einmal einen Blick in den Wasserturm geworfen haben! Der Sandsteinbau wurde zwischen 1885 und 1889 erbaut und steht inmitten der größten Jugendstilanlage Europas.

>>> Monnem vun owwe! Blick vom (und in den) Wasserturm

In den Untergrund ging es bei der Führung durch den Tiefbunker in E6, direkt neben dem Rathaus. Der Schutzraum wurde 1941 nach Plänen des Städtischen Hochbauamts errichtet und bot Schutz für 267 Menschen. Der Bunker wurde noch bis in die 1960er Jahre bewohnt und beherbergt heute eine Fotogalerie.

Der Luftschutzbunker in der Birnbaumstraße in Sandhofen wurde 1944 errichtet. Der dreigeschossige Blockbau hat zwei Eingänge und bot 619 Menschen Schutz. Ab 1983 wurde er als ABC-Schutzraum instand gesetzt und beherbergt heute das Zeitgeschichtliche Museum .

Übrigens: Nicht nur im Rahmen des Tages des offenen Denkmals kann man die Bunker und Schutzräume der Quadratstadt erkunden. ‚MannheimTours‘ bietet regelmäßig Bunkertouren durch Mannheim an:

Bunkertour durch Mannheim

Auf Entdeckungsreise durch den Untergrund

kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Bundestagswahl 2017: Das Endergebnis und die Ergebnisse in jedem Bundesland

Bundestagswahl 2017: Das Endergebnis und die Ergebnisse in jedem Bundesland

Bundestagswahl 2017: AfD holt 12,6 Prozent - Ergebnisse in den Bundesländern

Bundestagswahl 2017: AfD holt 12,6 Prozent - Ergebnisse in den Bundesländern

Alice Weidel - Spitzenkandidatin der AfD: Das will sie im Bundestag

Alice Weidel - Spitzenkandidatin der AfD: Das will sie im Bundestag

Was Sie beim Einräumen der Spülmaschine immer falsch machen

Was Sie beim Einräumen der Spülmaschine immer falsch machen

Rekordverlust für GroKo-Parteien - AfD wird Dritter

Rekordverlust für GroKo-Parteien - AfD wird Dritter

Kommentare