Zeugen gesucht

Exhibitionist auf Fahrrad belästigt Frauen!

+
Der Exhibitionist entblößt sich vor zwei Frauen (Symbolfoto).

Mannheim-Seckenheim - Ein Mann fährt auf dem Fahrrad an einer Frau vorbei, plötzlich greift er sich in die Hose und packt sein Geschlechtsteil aus – und das offenbar nicht nur ein Mal.

Es ist Donnerstag, 14 Uhr, helllichter Tag. Eine 39-jährige Frau ist in der Unterführung Seckenheimer Landstraße/Neuostheimer Straße unterwegs – da kommt ihr ein Mann auf dem Fahrrad entgegen. Kurz bevor er an ihr vorbeifährt, entblößt er sein Geschlechtsteil. Dann fährt er weiter in Richtung Innenstadt.

Wenig später wird eine 19-Jährige an der Haltestelle Schafweide von einem Mann belästigt. Er präsentiert ihr sein Geschlechtsteil, spricht die junge Frau direkt an und onaniert ungeniert von ihr. Dann geht er weiter. 

Vermutlich soll es sich bei den beiden Fällen um den selben Täter handeln. Der Mann soll etwa 1,90 Meter groß sein. Bekleidet war er mit einem blau-rot karierten Hemd und Jeans.

Eine Fahndung nach dem Mann verläuft ohne Erfolg. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise geben können. 

------------------

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621 / 174 - 5555 an den Kriminaldauerdienst zu wenden.

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

Spitzentreffen: Merkel, Schulz und Seehofer rechnen mit zügigem Verhandlungsstart

Spitzentreffen: Merkel, Schulz und Seehofer rechnen mit zügigem Verhandlungsstart

Euro-Finanzminister billigen weitere Hilfsmilliarden für Griechenland

Euro-Finanzminister billigen weitere Hilfsmilliarden für Griechenland

Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen

Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen

US-Demokraten willigen in Deal zum Ende des "Shutdowns" ein

US-Demokraten willigen in Deal zum Ende des "Shutdowns" ein

55 Jahre Élysée-Vertrag: Berlin und Paris rücken zusammen

55 Jahre Élysée-Vertrag: Berlin und Paris rücken zusammen

HSV holt Trainer Hollerbach und hofft auf "Wunder von Bernd"

HSV holt Trainer Hollerbach und hofft auf "Wunder von Bernd"

Kommentare