Explizite Vorkehrungen nicht möglich

Vogel legt Verkehr lahm: So reagiert die Deutsche Bahn

+
Umleitungen, Verspätungen, Ausfälle: Wegen dem Kurzschluss müssen zahlreiche Züge umgeleitet werden (Symbolfoto).

Mannheim-Schwetzingerstadt – Ein Vogel lässt sich auf einer Oberleitung nieder – und verursacht damit einen Kurzschluss, der den Bahnverkehr für einige Stunden lahmlegt. Die Konsequenz:

Eine Oberleitungsstörung sorgt am Dienstag etwa drei Stunden lang für Chaos am Mannheimer und Heidelberger Hauptbahnhof. Der Grund: Ein größerer Vogel hat einen Kurzschluss an einer Oberleitung ausgelöst. 

>>> Umleitungen, Verspätungen, Ausfälle – Vogel löst Kurzschluss an Oberleitung aus

Nicht zum ersten Mal: Bereits im Oktober 2014 hatte ein Vogel einen Kurzschluss am Mannheimer Hauptbahnhof ausgelöst (WIR BERICHTETEN).

MANNHEIM24 fragt nach: Gibt es Vorkehrungen, die künftig sowohl die Vögel, als auch den Bahnverkehr schützen?

Ein Sprecher der Deutschen Bahn erklärt, dass es eine solche Vorkehrung nicht gibt – und eigentlich auch nicht geben kann. Um die Leitungen zu schützen, müssten sie komplett von Netzen umspannt werden. Das ist schlichtweg nicht möglich.

Wenn ein Vogel sich auf einer Leitung niederlässt, muss das aber noch lange keinen Schaden verursachen. Stellenweise sitzen ganze Vogelscharen auf den Leitungen – und es passiert gar nichts. 

Bei dem Vorfall am Mannheimer Hauptbahnhof handelt es sich also laut Sprecher und einen Einzelfall: Ein größerer Vogel (in diesem Fall ein Rabe) muss mit ausgebreiteten Flügeln in Kontakt mit der Oberleitung gekommen sein – ein unglücklicher Zufall. Hätte der Vogel nämlich nur mit den Füßen auf der Leitung gestanden, hätte gewöhnlich nichts passieren sollen. 

In diesem Fall hat der kleine Ausflug des Vogels nicht nur ein ziemlich unglückliches, sondern auch ein kostspieliges Ende genommen: Das Tragseil der Oberleitung wurde beschädigt. Dementsprechend müssen nicht nur Materialkosten, sondern auch die Arbeitszeit der Techniker bezahlt werden. Zusätzlich müssen noch die Rückerstattungskosten hinzugerechnet werden. Bahnkunden, die mehr als 60 Minuten auf ihren Anschluss warten mussten, haben nämlich einen Rückerstattungsanspruch. 

Bleibt zu hoffen, dass sich die Vögel künftig freiwillig von dem Stromnetz fern­hal­ten.

mk

Quelle: Mannheim24

Das Konzert von Joy Fleming (72) im Capitol

Das Konzert von Joy Fleming (72) im Capitol

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare