Richtung Mannheim

A6: Vollsperrung am Freitag und Samstag!

+
Vollsperrung der A6 in Richtung Mannheim (Symbolfoto)

Mannheim-Sandhofen - Im Rahmen der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen auf der A6 muss die Autobahn am Karfreitag und Ostersamstag in Richtung Mannheim voll gesperrt werden.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe führt auf der A6 zwischen den Landesgrenzen Hessen und Baden-Württemberg sowie Rheinland-Pfalz (Rheinbrücke) zwischen April 2017 bis Ende 2020 umfangreiche Sanierungsarbeiten durch. Am 10. April haben die vorbereitenden Arbeiten des ersten Bauabschnitts begonnen.

>>> Stau vorprogrammiert: A6 wird ab April saniert!

Im Zuge der vorbereitenden Arbeiten für die Baumaßnahmen, muss die A6 in Richtung Mannheim zwischen den Anschlusstellen Ludwigshafen Nord und Mannheim-Sandhofen vom Karfreitag, 17 Uhr bis Ostersamstag, 14 Uhr voll gesperrt werden.

Während der Sperrung werden transportable Schutzwände im Bereich der Rheinbrücke aufgestellt. Auf einer Länger von 800 Metern sollen die sechs Meter langen Elemente aus Beton ausgerichtet und verbunden werden.

Wie das Regierungspräsidium mitteilt, können die Arbeiten wegen anderer Baumaßnahmen in der Region nur am Osterwochenende erfolgen. Die weiträumige Umleitung wird entsprechend ausgeschildert.

pm/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Trotz Feuers ist Europa-Park wieder offen – Mross vergisst in ARD-Show verletzte Retter

Trotz Feuers ist Europa-Park wieder offen – Mross vergisst in ARD-Show verletzte Retter

Zirkus-Kamel gestohlen und misshandelt!

Zirkus-Kamel gestohlen und misshandelt!

Auf Neckarwiese: Messer-Mann verletzt Heidelberger (20)!

Auf Neckarwiese: Messer-Mann verletzt Heidelberger (20)!

Um Bruder zu ,helfen': Schwester (14) geht auf Polizei los!

Um Bruder zu ,helfen': Schwester (14) geht auf Polizei los!

„Immer wieder impulsiv“: Psychiatrie-Patient (29) verschwunden! 

„Immer wieder impulsiv“: Psychiatrie-Patient (29) verschwunden! 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.