Unfallverursacher unverletzt

Opel überschlägt sich nach Crash: Ein Schwerverletzter

+
Bei einem Unfall in der Sandhofer Straße wird ein 24-jähriger Opel-Fahrer schwer verletzt.

Mannheim-Sandhofen - Am Freitagabend missachtet ein 67-jähriger Autofahrer die Vorfahrt eines Autos in der Sandhofer Straße. Es kommt zum Crash zwischen den beiden Fahrzeugen: 

Der Unfall ereignet sich gegen 20 Uhr an der Kreuzung Gaswerkstraße/Sandhofer Straße. Trotz des „Vorfahrt achten“-Schildes fährt ein 67-jähriger VW-Fahrer in die Sandhofer Straße ein – und kracht mit einem von links kommenden Opel zusammen, der in Richtung Luzenberg unterwegs ist.

Ein Schwerverletzter (24) bei Crash in Sandhofer Straße

Durch die Wucht des Zusammenstoßes schleudert der Opel über die Straße, überschlägt sich und bleibt auch dem Dach liegen. Der 24-jährige Fahrer wird schwer, aber glücklicherweise nicht lebensgefährlich, verletzt. Er wird in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Der Unfallverursacher bleibt unverletzt. An den Fahrzeugen entsteht ein geschätzter Sachschaden von rund 7.500 Euro. Beide müssen abgeschleppt werden.

Der Verkehrsunfallaufnahmedienst Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Unfallzeugen werden gebeten sich mit diesem in Verbindung zu setzen (☎ 0621-1744045).

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Frontalzusammenstoß: Autofahrerin (58) stirbt auf B272

Frontalzusammenstoß: Autofahrerin (58) stirbt auf B272

Vermisste Schwimmerin: Suchaktion wird fortgesetzt

Vermisste Schwimmerin: Suchaktion wird fortgesetzt

Versuchter Mord in Mannheimer Hotel: 31-Jähriger in U-Haft

Versuchter Mord in Mannheimer Hotel: 31-Jähriger in U-Haft

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.