+

Rubel-Schwäche und Konjunkturabkühlung

Fuchs Petrolub – leichtes Umsatzplus

  • schließen

Mannheim - Nach den Einbußen der ersten drei Quartale des Jahres erreicht Schmierstoff-Hersteller Fuchs Petrolub jetzt ein leichtes Umsatzplus.

Ein erstes positives Ergebnis für Schmierstoff-Hersteller Fuchs Petrolub in diesem Jahr. 

Nachdem der Konzern in den ersten neun Monaten des Jahres unter Rubel-Schwäche und Konjunkturabkühlung gelitten hatte, verzeichnet er jetzt ein Umsatzplus. Das operative Ergebnis stagnierte hingegen. 

Bei Vorlage des Quartalsberichts musste Unternehmenschef Stefan Fuchs am Freitag den gekappten Jahresausblick bestätigen. Negative Währungseinflüsse hatten die Einbußen mit sich gebracht. 

In allen Regionen sei der MDax-Konzern jedoch in den ersten neun Monaten gewachsen, erklärte Fuchs. Die im ersten Halbjahr deutlichen, währungsbedingten Einbußen bei Umsatz und Ergebnis hätten sich im dritten Quartal „erfreulicherweise reduziert“. Der Umsatz legte von Januar bis September um 1,7 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zu. Dabei profitierte Fuchs Petrolub vor allem von einer guten Nachfrage in China und Singapur.

Den Gewinn konnten die Mannheimer trotzdem nicht steigern. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank das Ergebnis in den ersten neun Monaten leicht um 0,5 Prozent auf 235,9 Millionen Euro. Insbesondere im ersten Halbjahr hatten die Wechselkurse die Gesellschaft stark gebremst. Der Überschuss ging noch etwas stärker um 0,9 Prozent auf 164,1 Millionen Euro zurück.

Fuchs Petrolub stellt Schmierstoffe unter anderem für die Automobilindustrie, die Landwirtschaft und den Bergbau her. Ende September beschäftigte der Konzern etwa 4.100 Mitarbeiter.

dpa/mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Kommentare