Jungs in sozialen Berufen

Projekt „Soziale Jungs“ – Enrico (14) hilft im Kindergarten

+
Der 14 Jahre alte Enrico spielt  in Mannheim im Kinderhaus Cheliusstraße mit den Kindergartenkindern Nele (l) und Jule. Enrico engagiert sich in dem Projekt „Soziale Jungs“.

Mannheim - Der 14-jährige Enrico R. geht einmal in der Woche in den Kindergarten – doch nicht weil er muss. Er macht bei dem neuen Projekt „Soziale Jungs“ mit und ist begeistert: 

Seit rund sechs Wochen gibt es ein besonderes Projekt – und das bisher NUR in Mannheim: „Soziale Jungs“ soll Jungen zwischen 14 Jahren und 18 Jahren für soziale und vermeintliche Frauenberufe begeistern. 

Dabei können sich die Jungs aussuchen, ob sie in der Woche für mehrere Stunden in einem Kindergarten, Seniorenheim oder anderen sozialen Einrichtungen tatkräftig mithelfen möchten. 

Einer der motivierten Helfer ist der achtgklässler Enrico R. (14). Einmal in der Woche, immer mittwochs, kommt der Achtklässler in das Mannheimer Kinderhaus Cheliusstraße und spielt mit den drei- bis sechsjährigen Kindern. 

„Ich mag Kinder“, verrät Enrico, der sich durchaus vorstellen kann, später einmal den Beruf des Erziehers zu ergreifen.  

Das Projekt ähnelt dem Konzept des „Boys'Days“ - ist aber viel nachhaltiger. „Die Jungs bekommen hier die Realität mit und sind nicht nur einfach einmal an einem schönen Tag da“, betont Karlheinz Paskuda vom Jugendkulturzentrum Forum. 

Natürlich hofft er auch, dass sich das Projekt landesweit durchsetzt und auch andere Städte im Südwesten Interesse zeigen werden. 

dpa/nis

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Kommentare