Calisthenics-Anlage

Neue Outdoor-‚Muckibude‘ im Unteren Luisenpark

+
In der neuen Calisthenics-Anlage im Unteren Luisenpark kann man seinen Körper stählen.

Mannheim-Oststadt - Die Stadt hat im Unteren Luisenpark eine Calisthenics-Anlage aufgestellt. Die Anlage ermöglicht Ganzkörper-Training ohne großen technischen Aufwand.

Calisthe... was? Neues Sportangebot im Unteren Luisenpark!

Die Stadt Mannheim hat im südöstlichen Teil des Unteren Luisenpark zwischen Rundbahn und Spielfeld eine Calisthenics-Anlage errichtet. 

Uwe Kaliske, Fachbereichsleiter Sport und Freizeit, und Vertreter der Fachbereiche Sport und Freizeit sowie Grünflächen und Umwelt überzeugte sich gemeinsam mit Mitgliedern der Gruppe „Calisthenics Mannheim“ im Rahmen einer Trainingseinheit von der neuen wettkampftauglichen und barrierefreien Anlage. 

Für die Anlage investierte die Stadtverwaltung rund 76.000 Euro.

Die neue Calisthenics-Anlage.

Was ist Calisthenics?

Bei Calisthenics handelt es sich um Ganzkörpertraining, turnerische Kraft- und Körperübungen, die mit dem eigenen Körpergewicht und teilweise mit Zusatzgewichten ausgeübt werden.

Man kann dafür vorgegebene Bauten im Freien nutzen, einfacher und gezielter ist jedoch ein Training an speziell für Calisthenics ausgerichteten Geräten. Menschen jeglichen Alters werden durch die frei zugänglichen Geräte dazu angeregt, sich zu bewegen und dabei ihre Koordination, Mobilisation, Kraft, Beweglichkeit oder Ausdauer zu schulen. 

Die Nutzung der Anlage ist individuell oder im Rahmen von Trainingsgruppen möglich. Die 2014 von den Brüdern Paul und Lars Schmidt gegründeten „Calisthenics Mannheim“ trainieren jeden Sonntag um 15 Uhr im Unteren Luisenpark. Bei ihren Trainingseinheiten ist jeder willkommen.

Urbanes Workout

Das optimale Training im öffentlichen Raum steht und fällt mit der richtigen Infrastruktur“, findet Uwe Kaliske beim Einblick ins Training der Trainingsgruppe. „In vielen Städten entstehen daher Anlagen für das Street Workout Training. Die neue Calisthenicsanlage passt sehr gut zu den bestehenden Sportmöglichkeiten und Angebote wie beispielsweise auch Sport im Park im Unteren Luisenpark und ist ein frei zugängliches Angebot für Freizeitsportler jeglichen Alters.“ 

Beim neu gebauten Parcours im Unteren Luisenpark handelt es sich um verschiedene Gerätekonstruktionen. An der Station „Push Up Bars“ kann zum Beispiel die gesamte Stützmuskulatur und an der Station „Low Paralletes“ die Schulter- bzw. Nackenmuskulatur gestärkt werden. Die „Sprung Plattform“ dient dazu, in verschiedenen Höhen die Sprungkraft der Beine zu trainieren sowie Knieübungen zu ermöglichen. Der „Doppelbarren“ soll das Training der Brustmuskulatur sowie der Oberarme fördern. Die Station „Work-out Desk“ lädt neben dem Training der Baumuskulatur auch mit Liegestützstangen in vier verschiedenen Größen zum Stärken der Oberkörpermuskulatur ein. 

-----

Weitere Informationen gibts beim Fachbereich Sport und Freizeit unter Telefonnummer 0621/293-4004 oder unter fb52@mannheim.de.

pm/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BASF-Chef nimmt Stellung zu ‚Terrorliste‘ und Russland-Sanktionen!

BASF-Chef nimmt Stellung zu ‚Terrorliste‘ und Russland-Sanktionen!

„Flotter Dreier“ geht schief: Zwei Frauen mit Knochenbrüchen

„Flotter Dreier“ geht schief: Zwei Frauen mit Knochenbrüchen

Der hat echt ‘nen Stich! Glööckler zeigt neues Tattoo

Der hat echt ‘nen Stich! Glööckler zeigt neues Tattoo

So cool reagiert die Feuerwehr auf einen bitterbösen Facebook-Post

So cool reagiert die Feuerwehr auf einen bitterbösen Facebook-Post

Stauprognose fürs Wochenende

Stauprognose fürs Wochenende

Frankenthaler Firma zahlt 3 Millionen Euro Steuern nach!

Frankenthaler Firma zahlt 3 Millionen Euro Steuern nach!

Kommentare