Zeugin verständigt Polizei

Abartig! Mann mit Teufelsmaske masturbiert vor Luisenpark-Spielplatz

+
Ein Mann masturbiert vor dem Spielplatz des Luisenparks. Dabei trägt er eine Teufelsmaske. (Symbolbild)

Mannheim-Oststadt - Die Tat ist auf unterschiedlichsten Ebenen widerwärtig. Nicht nur, weil der Mann überhaupt in der Öffentlichkeit masturbiert – sondern auch wegen dem Wo und Wie.

Eine 43-jährige Mannheimerin traut am Freitagnachmittag (11. Mai) ihren Augen nicht. Gerade hält sie sich noch in Seelenruhe bei dem Kinderspielplatz in der Ludwig-Ratzel-Straße auf und denkt sich nichts Böses. Doch als sie den Kopf dreht, folgt der Schreck.

Gegen 16:40 Uhr erspäht sie einen Mann auf der anderen Straßenseite. Sein Geschlechtsteil ist entblößt, er spielt an sich herum.

Doch als wäre das noch nicht genug, verdeckt er sein Gesicht mit einer Teufelsmaske. Seinen Blick kann er aber nicht verstecken – der ist auf auf den Kinderspielplatz im Luisenpark  gerichtet.

So schnell wie die Frau den Exhibitionisten bemerkt, so schnell macht sich der Unbekannte auf die Socken und flüchtet in Richtung Kolpingstraße.

Täterbeschreibung

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • 1,80 Meter groß
  • Trägt zum Tatzeitpunkt eine Teufelsmaske
  • Außerdem schwarze, lange Hose und schwarzes Oberteil
  • Er führt eine Edeka-Tüte mit sich
  • Eventuelle Zeugen oder Personen, denen der Mann ebenfalls auffiel, werden gebeten, die Kriminalpolizei ☎ 0621 1744444 anzurufen. 

pol/gs 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Hängende Vogelscheuche löst Polizei-Einsatz aus 

Hängende Vogelscheuche löst Polizei-Einsatz aus 

Warum sind die Wormser Falken gestorben?

Warum sind die Wormser Falken gestorben?

Baukran kracht auf parkende Autos!

Baukran kracht auf parkende Autos!

Giftquallen-Alarm auf Mallorca: Badeverbote verhängt

Giftquallen-Alarm auf Mallorca: Badeverbote verhängt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.