„Drive-in“ mal anders

Mercedes-Fahrer (83) kracht in Autohaus

+
Symbolfoto

Mannheim-Oststadt - Ein 83-jähriger Mann will seinen Mercedes gerade auf dem Parkplatz eines Autohauses abstellen. Plötzlich drückt er auf‘s Gas – und kracht in den Verkaufsraum.

Dieser Autofahrer gibt dem Begriff „Drive-in“ eine völlig neue Bedeutung...

Fotos: Die verrücktesten Parkunfälle der Welt

Die gute Nachricht zuerst: Bei dem ungewöhnlichen Unfall in der Oststadt ist niemand zu Schaden gekommen.

Was ist passiert?

Ein 83-jähriger Autofahrer fährt gegen 9 Uhr mit seinem Mercedes auf den Parkplatz eines Autohauses in der Gottlieb-Daimler-Straße. Aus unbekannten Gründen setzt er seine Fahrt dann plötzlich einfach fort, durchbricht die geschlossene Eingangstür aus Glas und fährt bis in den Verkaufsraum, wo ihn Mitarbeiter schließlich zum Anhalten bringen können.

Insgesamt entsteht bei dem Unfall ein Sachschaden von rund 11.000 Euro – 10.000 davon allein durch durch die geborstene Scheibe.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden: Ermittler untersuchen Spuren

11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden: Ermittler untersuchen Spuren

Kim bezeichnet Trump als „dementen US-Greis“ - der kontert auf Twitter

Kim bezeichnet Trump als „dementen US-Greis“ - der kontert auf Twitter

Deutsches Paar klaute tonnenweise Patronenhülsen - Strafe steht fest

Deutsches Paar klaute tonnenweise Patronenhülsen - Strafe steht fest

Unfall mit drei Lkw auf A5

Unfall mit drei Lkw auf A5

Letzte Umfragen: Großer Koalition drohen erhebliche Verluste

Letzte Umfragen: Großer Koalition drohen erhebliche Verluste

Kommentare