Herzinfarktverdacht

Prozess gegen NPD-Stadtrat vertagt

+
Der 47-jährige NPD-Stadtrat steht ab Freitag vor dem Amtsgericht.

Mannheim - Der Prozess gegen einen Mannheimer Stadtrat ist kurz nach Beginn vertagt worden. Er sei mit Verdacht auf Herzinfarkt in einer Klinik.

Ein entsprechendes Schreiben verliest das Gericht am Freitag. Der Prozess kann nun frühestens im nächsten Jahr stattfinden, wie das Gericht nach kurzer Unterbrechung mitteilte. 

NPD-Stadtrat Christian Hehl muss sich vor dem Mannheimer Amtsgericht wegen Drogenhandels verantworten. Laut Staatsanwaltschaft soll er von April 2010 bis November 2011 insbesondere Amphetamin verkauft haben. Außerdem seien im Dezember 2011 in seiner Wohnung zwei Schlagringe und ein Springmesser gefunden worden. 

Der 47-Jährige Er ist seit 2014 Mitglied des Mannheimer Stadtrats. Die im vorgeworfenen Straftaten liegen vor seiner Amtszeit.

dpa

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos vom Strohfest 2017

Fotos vom Strohfest 2017

Das sind Mannheims „Supertalente“

Das sind Mannheims „Supertalente“

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Kommentare