Gemeinderat setzt „Galgenfrist“

Zukunft der Multihalle weiter ungewiss 

+
Beeindruckende Konstruktion: Ein ehemals selbsttragendes Dach aus Holz umspannt die Multihalle im Mannheimer Herzogenriedpark.

Mannheim-Neckarstadt-Ost – Eine Generalsanierung der Multihalle im Herzogenriedpark würde die Stadt mehr als zehn Millionen Euro kosten – finden sich keine Sponsoren, droht dem einstigen BUGA-Hingucker der Abriss.

Der Gemeinderat einigt sich am Dienstagabend darauf, der von Frei Otto für die Bundesgartenschau 1975 entworfenen Multihalle eine weitere Schonfrist zu geben. Finden sich jedoch bis Ende 2017 keine Sponsoren für den Erhalt, wird die beeindruckende Konstruktion zurückgebaut

Denn mit einem „Mindestaufwand von ca. 11,6 Millionen Euro und den weiteren Risiken im Bauverlauf“ sei die Generalsanierung durch die Stadt Mannheim „nicht tragbar und zumutbar“, so der Wortlaut der Beschlussvorlage.

Vom architektonischen Highlight zum Schandfleck?

Bis heute ist die Multihalle mit ihrer filigranen Holzgitterschale die größte derartige Konstruktion der Welt. Genau deswegen wurde sie nicht – wie zunächst vorgesehen – nach der Buga wieder abgebaut, sondern erhalten. 1998 hat man dieses „Wunder im von Mannheim“ im Herzogenriedpark sogar als Kulturdenkmal erfasst.  

Mittlerweile ist die Folie auf der Gitterkonstruktion teilweise aber so porös, dass Feuchtigkeit das Holz der Dachkonstruktion beschädigt – ein großes Stützgerüst sorgt seit 2008 dafür, dass sich die tragende Holzkonstruktion nicht weiter verzieht.

2011 wurde die eigentliche Veranstaltungshalle aus Sicherheitsgründen dann ganz gesperrt,die Wege unter der Bedachung um die Halle sind aber weiterhin begehbar. Damit können Besucher auch die Fenster zum Inneren der Halle erreichen. Sie sind staubig und seit Jahren mit zerrissenen Stoffbahnen abgehängt – ein trauriger Anblick für Nostalgiker und Architekturfreaks. 

sag

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Brandstiftung in Neckarau: ‚Feuerteufel‘ schlägt wieder zu!

Brandstiftung in Neckarau: ‚Feuerteufel‘ schlägt wieder zu!

Mann (53) kollidiert beim Wenden mit OEG

Mann (53) kollidiert beim Wenden mit OEG

Lkw-Unfall auf A6 kostet Einsatzkräfte und Autofahrer Nerven 

Lkw-Unfall auf A6 kostet Einsatzkräfte und Autofahrer Nerven 

Während Live-Übertragung: Mädchen von 160 km/h schnellem Baseball getroffen

Während Live-Übertragung: Mädchen von 160 km/h schnellem Baseball getroffen

Wegen Lkw-Unfall auf A6: Stau-Chaos in der Region!  

Wegen Lkw-Unfall auf A6: Stau-Chaos in der Region!  

Kommentare