Mit 1,7 Promille

Betrunkener (32) stiehlt Rad und beleidigt Polizisten 

+
Betrunkener Raddieb beleidigt Beamte (Symbolfoto).

Mannheim-Neckarstadt-West - Ein Mann ist am Montagabend in der Untermühlaustraße auf einem Rad unterwegs. Eine Streife des KOD wird auf den Radler aufmerksam. Was dann passiert:  

Die Beamten des Kommunalen Ordnungsdiensts (KOD) halten den Mann gegen 20 Uhr in Höhe eines Supermarkts an.

Er war auf einem Fahrrad in Schlangenlinien auf der Untermühlaustraße unterwegs. Der Radler steht sichtlich unter Alkoholeinfluss und beleidigt die Beamten massiv. Diese rufen daraufhin die Polizei hinzu.

Während der KOD den Betrunkenen festhält und auf das Eintreffen der Polizisten wartet, kommt ein weiterer Mann hinzu. Er gibt an, dass ihm das Fahrrad gehöre und an einer Tankstelle geklaut worden sei.

Der mutmaßliche Dieb verhält sich auch gegenüber der Polizei aggressiv und beleidigt die Beamten „mit Worten aus der Gossensprache“, wie der Polizeibericht es ausdrückt. Der 32-Jährige gibt zu, Alkohol getrunken zu haben. Außerdem interessiere es ihn nicht, das Rad gestohlen zu haben.

Daraufhin nehmen die Polizisten den Mann auf die Wache mit und sperren ihn in eine Zelle, da er zunehmend aggressiv wird.

Ein Alkoholtest ergibt 1,7 Promille. Eine Blutprobe wird entnommen.

Nachdem sich der renitente Raddieb beruhigt hat, wird er wieder auf freien Fuß gesetzt. Er muss mit mehreren Anzeigen rechnen. 

Der Besitzer des Fahrrads bekommt seinen gestohlenen Drahtesel wieder zurück.

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

Schwierige Präsidentschaftswahl in Chile

Schwierige Präsidentschaftswahl in Chile

Dax-Anleger haken Jamaika-Aus schnell ab

Dax-Anleger haken Jamaika-Aus schnell ab

Auslosung zur WM 2018: Termin steht fest - Wer trifft auf Jogi?

Auslosung zur WM 2018: Termin steht fest - Wer trifft auf Jogi?

Merkel will es im Fall von Neuwahlen noch einmal wissen

Merkel will es im Fall von Neuwahlen noch einmal wissen

Ehemalige Wimbledonsiegerin Novotna gestorben

Ehemalige Wimbledonsiegerin Novotna gestorben

Heikle Woche für Geburtstagskind Bosz: BVB unter Zugzwang

Heikle Woche für Geburtstagskind Bosz: BVB unter Zugzwang

Kommentare