Polizei startet Verfolgungsjagd

Illegales Autorennen in Mannheim! Mercedes und Audi rasen mit über 100 Sachen durch die Stadt

+
Illegales Autorennen in Mannheim (Symbolfoto)

Mannheim-Neckarstadt-West - Mit über 100 Stundenkilometer liefern sich ein Audi- und ein Mercedes-Fahrer ein illegales Autorennen durch die Stadt. Die Polizei nimmt sofort die Verfolgung auf:

In der Nacht auf Sonntag (3. März) befindet sich ein Streifenwagen in der Neckarstadt-West. Gegen 3:15 Uhr bemerken die Beamten, wie ein Audi R8 und ein Mercedes GLC vom Luzenberg in Richtung Stadtmitte unterwegs sind. Beide Autos fahren auf der Untermühlaustraße Schlangenlinien, wie es im Rennsport zur Erwärmung der Reifen üblich ist.

Oft gelesen: Explosion in Birkenau! Rettungshunde suchen nach vermisstem Hausbewohner (59)

Audi und Mercedes liefern sich in Mannheim Wettrennen

An der Kreuzung Untermühlaustraße/Pyramidenstraße halten die Fahrer an der Ampel an – obwohl diese ausgeschaltet ist. Der Audi-Fahrer lässt den Motor aufheulen und schon startet das Autorennen. Beide Autofahrer beschleunigen ihre Wagen stark. Die Beamten schätzen, dass sie mit über 100 Sachen durch Mannheim brettern.

Oft gelesenIllegales Rennen auf A659 – AMG-Raser geschnappt!

Autorennen in Mannheim: Polizei stoppt Raser auf Jungbuschbrücke!

Die Polizei verfolgt sofort die beiden Raser. Auf der Jungbuschbrücke kann sie die Autofahrer stoppen. Hinter dem Steuer des Audi sitzt ein 35-jähriger Mann, den Mercedes lenkt ein 25-Jähriger. 

Auch interessant„Ich schwöre, ich hab nichts gemacht!“: Mit der Polizei auf Poser-Jagd

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft werden die Führerscheine wie auch die beiden Fahrzeuge beschlagnahmt. Beide Männer müssen nun mit einer Anzeige wegen eines verbotenen Autorennens rechnen.

In Heidelberg wird die Polizei am Samstag auf einen weiteren Mercedes-Fahrer aufmerksam. Am Bismarckplatz lässt er den Motor aufheulen und rast danach davon.

Oft gelesen: Stau nach Unfall – Auto brennt auf A5 aus

Furchtbar: Horror-Unfall mit 550 PS-Mietwagen: Haftbefehl wegen Mordes gegen Todesfahrer (20)?

Vor dem Amtsgericht Lampertheim müssen sich außerdem zwei Raser verantworten. Sie haben sich ein Autorennen auf der A659 geliefert, das mit einem Unfall endet.

Weitere Themen

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Kommentare