Rauchbomben und Straßensperren

50 Personen bei Sachbeschädigung beteiligt

1 von 11
Das ist nur ein Teil der Schmierereien in der Pestalozzistraße in der Neckarstadt.
2 von 11
Das ist nur ein Teil der Schmierereien in der Pestalozzistraße in der Neckarstadt.
3 von 11
Das ist nur ein Teil der Schmierereien in der Pestalozzistraße in der Neckarstadt.
4 von 11
Das ist nur ein Teil der Schmierereien in der Pestalozzistraße in der Neckarstadt.
5 von 11
Das ist nur ein Teil der Schmierereien in der Pestalozzistraße in der Neckarstadt.
6 von 11
Das ist nur ein Teil der Schmierereien in der Pestalozzistraße in der Neckarstadt.
7 von 11
Das ist nur ein Teil der Schmierereien in der Pestalozzistraße in der Neckarstadt.
8 von 11
Das ist nur ein Teil der Schmierereien in der Pestalozzistraße in der Neckarstadt.

Mannheim-Neckarstdt-West – Am Freitagabend kommt es am Rande des Kulturfestes Lichtmeile zu enormen Sachbeschädigungen. Es werden Rauchbomben gezündet und Sperren errichtet... 

Am Freitagabend gegen 21.30 Uhr bekommt die Mannheimer Polizei einen Notruf:

Eine Gruppe von dunkel gekleideten Personen soll in der Neckarstadt unterwegs sin und die Häuserwände mit Parolen beschmieren!

Die Graffiti nehmen Bezug auf den am 21./22.11.2015 in Weinheim stattfindenden Bundesparteitag der NPD.

In der Mittelstraße können die Beamten eine Gruppe von 50 bis 60 Personen stellen. Diese sind dunkel gekleidet und maskiert. 

Rauchbomben und Straßensperren

Sie sollen auch Rauchbomben und bengalische Feuer gezündet haben. Als die Polizei eintrifft, errichtet die Gruppe Straßensperren mit Sperrmüll, der unter anderem aus Kühlschränken und Müllsäcken besteht. Nur über Seitenstraßen kann die Gruppe im Bereich Neumarkt erreicht werden, worauf sie sich trennen.

Bewusst bei Lichtmeile zugeschlagen

Ein Teil der Verdächtigen flüchtet zu Fuß in kleinen Gruppen, die anderen mischen sich unter das Publikum der Kulturfestes Lichtmeile.

Die Personen nehmen dazu ihre Maskierungen ab und ziehen Wechselkleidung an.

Festnahmen und Verletzungen

Es gelingt den Ordnungshütern vier Personen im Alter zwischen 17 und 24 Jahren vorläufig festzunehmen.

Sie werden nach den polizeilichen Maßnahmen jedoch wieder entlassen. 

Durch Widerstandshandlungen wurden eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter leicht verletzt

Die Ermittlungen des Dezernates Staatsschutz der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

----

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

BASF muss künftig sofort Behörden informieren

BASF muss künftig sofort Behörden informieren

Vor Jamaika-Sondierung: Seehofer schaut bei Grünen vorbei

Vor Jamaika-Sondierung: Seehofer schaut bei Grünen vorbei

Prozess gegen Steudtner in Istanbul beginnt am 25. Oktober

Prozess gegen Steudtner in Istanbul beginnt am 25. Oktober

Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben

Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben

Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten

Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten

FDP-Fraktionschef bläst AfD den Marsch - im Netz wird er für seine Rede gefeiert

FDP-Fraktionschef bläst AfD den Marsch - im Netz wird er für seine Rede gefeiert

Kommentare