Sieben Verletzte Beamte

Mit Pfefferspray und Steinen gegen Polizei 

+

Mannheim-Neckarstadt-Ost - Schwieriger Polizeieinsatz in der Nacht auf Sonntag. Eine randalierende Gruppe bekommt einen Platzverweis erteilt. Dann eskaliert die Situation...

Zwei Platzverweise, besonders schwerer Fall des Widerstands, versuchte schwere Körperverletzung, Sachbeschädigung und sieben verletzte Polizisten – so lautet die Bilanz nach einem Einsatz in der Nacht auf Sonntag in der Neckarstadt-Ost. 

Erst bekommen neun randalierende Personen aufgrund ihres aggressiven Verhaltens einen Platzverweis erteilt, ehe es wenig später gegen 0:30 Uhr zu Tätlichkeiten innerhalb der Gruppe in der Soironstraße kommt. Nun erteilen die Beamten einem 19-Jährigen erneut einen Platzverweis. Da der junge Mann diesem nicht nachkommt, wird er in Gewahrsam genommen.

Plötzlich richten die acht verbliebenen Personen ihre Aggressionen gebündelt gegen die Einsatzkräfte. Ein 18-Jähriger und ein 20-Jähriger setzen dabei Pfefferspray gegen die Polizisten ein, ein weiterer Mann (20) tritt nach einem Beamten. Dieser setzt wiederum Pfefferspray gegen den Angreifer ein.

In der Folge flüchten die jungen Männer, drei von ihnen können bei der sofort eingeleiteten Fahndung festgenommen werden. Die fünf anderen Täter können nicht gestellt werden.

Während zwei Beamte auf der Friedrich-Ebert-Straße einen der Festgenommen am Streifenwagen bewachen, schmeißen noch unbekannte Personen aus Richtung Windsor-Anlage mit Steinen nach ihnen, verfehlen sie nur knapp am Kopf und treffen den Einsatzwagen. Schaden: 500 Euro.

Die vier Beschuldigten werden in Gewahrsam genommen und gegen 5 Uhr wieder entlassen. Durch das gegen die Polizeibeamten benutzte Pfefferspray werden insgesamt sieben Beamte leicht verletzt (Augenreizungen). 

Die Ermittlungen dauern an.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

BASF-Chef nimmt Stellung zu ‚Terrorliste‘ und Russland-Sanktionen!

BASF-Chef nimmt Stellung zu ‚Terrorliste‘ und Russland-Sanktionen!

So cool reagiert die Feuerwehr auf einen bitterbösen Facebook-Post

So cool reagiert die Feuerwehr auf einen bitterbösen Facebook-Post

Stauprognose fürs Wochenende

Stauprognose fürs Wochenende

Der hat echt ‘nen Stich! Glööckler zeigt neues Tattoo

Der hat echt ‘nen Stich! Glööckler zeigt neues Tattoo

Tod im Holiday-Park: Staatsanwalt fordert Geldstrafen! 

Tod im Holiday-Park: Staatsanwalt fordert Geldstrafen! 

Frankenthaler Firma zahlt 3 Millionen Euro Steuern nach!

Frankenthaler Firma zahlt 3 Millionen Euro Steuern nach!

Kommentare