Streit in Wohnung

27-Jährige ruft Polizei – und greift Beamte an!

+
Polizeieinsatz in der Neckarstadt (Symbolfoto)

Mannheim-Neckarstadt - Die Polizei wird von einer 27-Jährigen zu Hilfe gerufen. Doch als die Beamten in der Wohnung in der Neckarstadt ankommen, wird sie handgreiflich!

Gegen 15:30 Uhr verständigt die Frau die Polizei, weil sie mit ihrem 40-jährigen Freund in Streit geraten sei.

In der Wohnung des 40-Jährigen bittet dieser die Beamten darum, die 27-Jährige aus seiner Wohnung zu verweisen, weil es vorher zu einem massiven Streit gekommen sei. Das die Frau sich weigert, die Wohnung selbstständig zu verlassen, wird die von einem Polizeibeamten in Richtung Ausgang geschoben.

Plötzlich rastet die 27-Jährige völlig aus und schlägt zu. Der 55-jährige Polizist zieht sich eine blutende Nase zu. Die Frau wird daraufhin fixiert. Das bringt wiederum ihren Freund zum ausrasten. Als die Polizisten auch den 40-Jährigen in Handschellen legen wollen, nutzt die 27-Jährige den Moment, um einen anderen Beamten von hinten anzugreifen und den 32-Jährigen das Gesicht blutig zu kratzen. 

Es werden weitere Unterstützungskräfte angefordert. Erst dann gelingt es, das aggressive Paar unter Kontrolle zu bringen. Gegen die Beiden wird nun wegen tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte ermittelt. 

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Kommentare