Heckklappe schleudert in Hauseingang

Glück gehabt! Junge Frau kracht bei Wendemanöver in Tram

+
Völlig zerbeult steht die A-Klasse der jungen Frau auf der Neckarauer Straße.

Mannheim-Neckarau – Dieser Unfall dürfte der jungen Fahrerin einen gehörigen Schrecken eingejagt haben: Beim unerlaubten Wenden auf der Neckarauer Straße übersieht sie eine Straßenbahn:

Die junge Autofahrerin (21) ist gegen 18:45 Uhr auf dem linken Fahrstreifen in der Neckarauer Straße Richtung Stadtmitte unterwegs. An der Kreuzung Fabrikstationsstraße will sie verbotswidrig wenden – offenbar übersieht sie dabei eine von hinten herannahende Tram der Linie 1. Dessen Fahrer kann einen Zusammenstoß nicht verhindern und rammt die A-Klasse seitlich. Der Wagen wird auf die gegenüberliegende Straßenseite geschleudert und kommt erst dort zum Stehen.

Heftiger Unfall mit Straßenbahn in Neckarauer Straße

Glücklicherweise wird die 21-Jährige dabei nur leicht am Kopf verletzt und kommt mit dem Schrecken davon. Allerdings schleudert die Heckklappe ihres Wagens durch den Aufprall in einen nahegelegenen Hauseingang. Auch dabei wird niemand verletzt. Der Straßenbahnfahrer erleidet einen Schock

Am Auto der Unfallverursacherin entsteht ein Sachschaden von zirka 6.000 Euro, den Schaden an der Straßenbahn schätzt die Polizei auf rund 1.000 Euro.

sag/pol

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

Schlagerchampions-Unfall: Helene Fischer hat Unfall, als die Kameras schon aus waren

Schlagerchampions-Unfall: Helene Fischer hat Unfall, als die Kameras schon aus waren

Die jüngste Mutter der Welt: Fünfjährige bekommt Kind

Die jüngste Mutter der Welt: Fünfjährige bekommt Kind

Rekordabsatz! VW liefert so viele Autos aus wie nie zuvor

Rekordabsatz! VW liefert so viele Autos aus wie nie zuvor

Wie herzig! Iglesias und Kournikowa zeigen ihre Zwillinge

Wie herzig! Iglesias und Kournikowa zeigen ihre Zwillinge

Insolvenzrechtsreform: Schneller schuldenfrei nach Pleite?

Insolvenzrechtsreform: Schneller schuldenfrei nach Pleite?

Nach Dreijahreshoch: Euro fällt wieder

Nach Dreijahreshoch: Euro fällt wieder

Kommentare