1. Ludwigshafen24
  2. Region

Brandserie in Neckarau reißt nicht ab: Punto fängt Feuer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helena Weiler

Kommentare

null
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat. © MANNHEIM24/PR-Video/Priebe

Mannheim-Neckarau - Immer wieder Neckarau... Wenige Monate war Ruhe im Stadtteil, doch jetzt brennt abermals ein Auto nach dem anderen. Ist der Feuerteufel los?

Update vom 26. April 2019: Nachdem die Polizei im Juni 2018 eine Frau in Neckarau verhaftet hat, startet am 14. Mai nun der Prozess gegen den mutmaßlichen Feuerteufel. Die 39-Jährige soll im Zeitraum von August 2017 bis Juni 2018 zahlreiche Autos in Neckarau angezündet haben oder oder versucht haben diese anzuzünden. 

UPDATE 8. Juni: +++Frau (38) festgenommen – Ist der Feuerteufel aus Neckarau gefasst?+++

Aus bislang unbekannter Ursache gerät am Sonntagmorgen (13. Mai) gegen 2:30 Uhr ein in der Rosenstraße geparkter Fiat Punto in Brand.  

Die Feuerwehr kann die Flammen schnell löschen, sodass der Kleinwagen nicht komplett ausbrennt und sich der Sachschaden nur auf etwa 2.000 Euro beläuft. Doch ein bitterer Nachgeschmack bleibt: Die Kriminalpolizei kann Brandstiftung nicht ausschließen und nimmt die Ermittlungen auf.

Immer wieder brennen Autos in Neckarau

Anfang August bis Anfang September 2017 häufen sich die Fälle von Brandstiftung an Fahrzeugen im Stadtteil Neckarau. 

FOTOS

Am 3. August 2017 wird ein Mitsubishi in der Rosenstraße in Brand gesetzt. Eine Woche später brennt dann ein BMW in der Marxstraße. Rund drei Wochen darauf brennt am 2. September ein Fiat lichterloh – wieder in der Rosenstraße. Nur 30 Stunden später werden in der Waldhornstraße gleich zwei Autos in Brand gesetzt – diesmal ein Smart und ein Fiat. 

FOTOS

FOTOS

Im März diesen Jahres dann schon wieder: Ist der „Feuerteufel“ zurück? Zuletzt brennt am 11. April ein Fiat Punto auf einem Privatparkplatz. Inzwischen fällt es schwer, noch an Zufall zu glauben.

Anfang 2020 erleidet ein Autofahrer bei Sinsheim ein schlimmes Schicksal: Als er mit seinem Alfa Romeo auf der A6 unterwegs ist, sieht er plötzlich Rauch aus dem Motorraum aufsteigen. Glücklicherweise kann er sich noch auf den Seitenstreifen retten und aus dem Auto fliehen, bevor die meterhohen Flammen sein Alfa Romeo verschlingen.

pol/hew

Auch interessant

Kommentare