In Ludwigshafen und Mannheim gedealt

Bei Kontrolle: Drogendealer am Hauptbahnhof festgenommen

+
Der Dealer wir in der Unterführung am Hauptbahnhof verhaftet. (Symbolfoto)

Mannheim/Ludwigshafen - Die Polizei schnappt einen Drogendealer bei einer Personenkontrolle. In seiner Wohnung finden die Beamten belastendes Material, sodass er vor Gericht kommt:

Am Freitag (20. April) nehmen Beamte der Bundespolizei gegen 15 Uhr einen Drogendealer fest. Der 24-Jährige läuft gerade durch die Lindenhof-Unterführung am Hauptbahnhof Mannheim, als die Polizisten ihn kontrollieren und 200 Gramm Marihuana in seinem Rucksack finden. 

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Ludwigshafen finden die Beamte weitere 208 Gramm Marihuana, einen Schlagring und ein Messer. Die Drogen soll er seit Mitte April in Mannheim und Ludwigshafen verkauft haben, um sich sein Leben und seinen eigenen Konsum zu finanzieren.  

Die Staatsanwaltschaft Mannheim stellt daher einen Antrag, dass der Dealer dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Mannheim vorgeführt wird. Dieser erlässt einen Haftbefehl wegen unerlaubtem Handeln mit Betäubungsmitteln und Fluchtgefahr. Der 24- Jährige wird danach in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft gehen weiter.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Frontalzusammenstoß: Autofahrerin (58) stirbt auf B272

Frontalzusammenstoß: Autofahrerin (58) stirbt auf B272

Vermisste Schwimmerin: Suchaktion wird fortgesetzt

Vermisste Schwimmerin: Suchaktion wird fortgesetzt

Versuchter Mord in Mannheimer Hotel: 31-Jähriger in U-Haft

Versuchter Mord in Mannheimer Hotel: 31-Jähriger in U-Haft

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.